Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de

Kreisstraße K 85: Erneuern der Fahrbahndecke bei Süderlügum


Datum 26.04.2018

Die Straßenarbeiten an der Kreisstraße 85 im Kreis Nordfriesland gehen in den Endspurt: Aufgrund des schlechten Zustands der Straße war das Erneuern der Fahrbahndecke notwendig geworden. Hierfür beginnen nun die finalen Arbeiten. „Danach ist die Straße frisch überholt und steht den Schleswig-Holsteinern wieder für viele Jahre zur Verfügung“, freut sich der zuständige Bereichsleiter, Heiko Tessenow. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität müssen die Bauarbeiten unter Vollsperrung des Durchgangsverkehrs durchgeführt werden. Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV.SH) und die ausführende Baufirma beginnen im Mai mit den abschließenden Asphaltierungsarbeiten wie folgt:

1. Bauabschnitt bei Braderup vom Bahnweg/Dorfstraße bis zur B 5.

Der 1. Bauabschnitt beginnt am 2. Mai um 6:00 Uhr mit einer Vollsperrung bis ein-schließlich zum 9. Mai.

In dieser Zeit werden:
- die alte Decke abgefräst,
- der Radweg und die Fahrbahn neu asphaltiert
- und am letzten Tag die Anschlüsse und Zufahrten eingebaut.

2. Bauabschnitt von Wimmersbüll (L 2) nach Humtrup (Ortsende)

Im 2. Bauabschnitt beginnt die Vollsperrung am 13. Mai und endet am 19. Mai.

Auch hier finden Fräs- und Asphaltierungsarbeiten statt.
Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Bushaltestellen können während der Vollsperrung nicht angefahren werden. Informationen werden an den Haltestellen ausgehängt. Träger der Baumaßnahme ist der Kreis Nordfriesland vertreten durch den LBV.SH. Die Kosten belaufen sich auf etwa eine Million Euro und werden vom Land Schleswig-Holstein gefördert.

Die Verkehrsteilnehmenden und Anlieger werden gebeten, sich auf die erforderlichen Beeinträchtigungen einzustellen.

Verantwortlich für den Pressetext:
LBV-SH, Niederlassung Flensburg
Schleswiger Str. 55, 24941 Flensburg
Telefon: 0461 90 309-0
Telefax: 0461 90 309-185