Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

© M. Staudt/grafikfoto.de
Neueröffnung des Museums der Straßenbauverwaltung Schleswig - Holstein „ Arbeitsgeräte im Wandel der Zeit“ in der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe

Im April 2003 eröffnete der ehemalige und langjährige Leiter der heutigen Autobahn- und Straßenmeisterei Bad Segeberg, Herr Albrecht Seibert, eine Ausstellung über Handwerkszeuge und Geräte für die Straßenunterhaltungsarbeiten.
Aufgrund des Baus der Autobahn A 20 und der damit zusammenhängenden Standortverlegung musste ein neuer Ausstellungsort gesucht werden. Gefunden wurde er nun mit der denkmalgeschützten Autobahnmeisterei Bad Oldesloe.

In den vergangenen zwei Monaten konnten die Museumsexponate von Bad Segeberg in die Autobahnmeisterei Bad Oldesloe gebracht und dort noch um zahlreiche weitere alte Gegenstände ergänzt werden.

Museum AM Bad Oldesloe Museum AM Bad Oldesloe (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © lbv-sh.de


Anlass für die Sammlung war 1979 die Ausmusterung einer Zwei-Mann-Motorkettensäge von 1943. Sie gehört, neben vielen anderen Objekten, die ab diesem Zeitpunkt gesammelt wurden wie z. B. einem gusseisernen Kontrollschachtdeckel mit Hartholzeinsatz, einer Straßenkarre von etwa 1956, einer Teermaschine von 1963, mehreren alten Kerbsägen und Kultursicheln und weiterem speziellen Arbeitsgerät und Werkzeug, heute zum Inventar.

Die Sammlung umfasst außerdem zahlreiche veraltete Verkehrs- und Hinweiszeichen (einige noch aus Holz), Leitpfosten, Stationierungszeichen, alte Notrufsäulen, einen alten Fernmeldevermittlungstisch, hier liefen früher die Notrufe auf, eine Baustellenampel von 1974, einen Feuerwehr-Handwagen mit Tragkraftspritze von 1964 und Geräte aus der Betriebswerkstatt und dem Bürobetrieb.

Museum AM Bad Oldesloe Museum AM Bad Oldesloe (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © lbv-sh.de

Bei dem ältesten Großgerät handelt es sich um eine ca. 4000 kg schwere Walze aus Granit aus dem 19. Jahrhundert. Sie wurde bis etwa 1960 in der ehemaligen Straßenmeisterei Meldorf benutzt. Ein Keilpflug aus Stahl von 1948 von der ehemaligen Straßenmeisterei Eutin wurde noch bis 1997 im Winterdienst eingesetzt. Etwa ebenso alt dürfte ein alter Schneepflug aus Holz sein, der zunächst von einem Pferd und später von einem VW-Transporter gezogen wurde.

Museum AM Bad Oldesloe Museum AM Bad Oldesloe (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © lbv-sh.de

Ergänzt wird die Sammlung durch zahlreiche Zeichen-, Mess- und Laborgeräte aus der Straßenplanung und der Baudurchführung, alten Straßen- und Streckenkarten, Fotos von Straßenunterhaltungsarbeiten und von Baumaßnahmen. Weiterhin umfasst die Sammlung mehr als 1100 Fachbücher, Hefte, Gesetz-Sammlungen, Vorschriften und Dienstanweisungen.

Der Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 in Verbindung mit dem Jubiläum „75 Jahre Autobahn 1 Hamburg – Lübeck“ war der ideale Rahmen, um das Museum wieder zu eröffnen.

Museum AM Bad Oldesloe Museum AM Bad Oldesloe (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © lbv-sh.de

Besichtigungen können in der Zeit vom 1. April bis zum 31.Oktober jeden Jahres nach Absprache mit dem Leiter der Autobahnmeisterei Bad Oldesloe, Telefon 04531 1273-0, vereinbart werden.