Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesarchiv Schleswig-Holstein

© Michael Staudt/grafikfoto.de

Vortrag von Hans-Günther Andresen, Kiel

Das Landesarchiv Schleswig-Holstein lädt im Rahmen der Ausstellung "'Die Schleswig-Holsteiner sind fortan Preußen.' Schleswig-Holstein wird preußische Provinz 1867-1920" zu dieser Veranstaltung in das Prinzenpalais, Schleswig, ein.

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 18.30 Uhr

Zur Architektur in der preußischen Provinz Schleswig-Holstein

Der Vortrag beleuchtet im Zeitrahmen von 1867 bis 1914/18, wie Preußen in Schleswig-Holstein "Staat macht". Betrachtet werden die wichtigsten Baufelder: Regierungsgebäude, Kasernen, Gerichtsbauten, Schulbauten, Kirchen, Kulturbauten, Postgebäude, Bahnhöfe etc. Entfaltet wird ein exemplarisches Panorama sogenannter typisch preußischer Bauratsarchitektur. Die historische Verbindung zur Kopenhagener Bauschule ist nur noch Erinnerung und spielt keine Rolle mehr.

Hans-Günther Andresen, geboren in Sterup/Angeln, aufgewachsen in Glücksburg an der Flensburger Förde, Studium der Kunstgeschichte, Politologie und Neueren Geschichte in Kiel, München, Kiel. Freie Dozententätigkeit, Ausstellungen etc., von 1987/88 bis 2007 Lehrbeauftragter bzw. Professurvertreter an der Muthesius Kunsthochschule Kiel für das Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Baukunst. Langjähriges Mitglied im Landesdenkmalrat, zahlreiche Veröffentlichungen zur Kunst- und Architekturgeschichte Schleswig-Holsteins, 2016 ausgezeichnet mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Die Ausstellung ist vom 24. Januar 2017 bis zum 4. März 2018 im Landesarchiv zu sehen.