Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesarchiv Schleswig-Holstein

© Michael Staudt/grafikfoto.de

Volksabstimmung 1920

Unterlagen zur Volksabstimmung 1920 in Pariser Archiven

Dipl.-Archivarin Bettina Dioum, Mitarbeiterin am Landesarchiv Schleswig-Holstein, hat einen mehrmonatigen Aufenthalt in Paris unter anderem dazu genutzt, ein Verzeichnis der in den dortigen Archiven verwahrten Akten zur Schleswiger Volksabstimmung 1920 zu erstellen. Nachdem die Arbeiten daran nun abgeschlossen sind, wurden auch dem Archiv der Dänischen Minderheit in Flensburg, dem Landsarkiv for Sønderjylland und dem Archiv der Deutschen Volksgruppe in Apenrade Exemplare zur Verfügung gestellt.

Die Überlieferung zur Volksabstimmung 1920 in Pariser Archiven ist sehr umfangreich und aussagekräftig. Es handelt sich dabei vor allem um den Aktenbestand des Abstimmungsbüros der Internationalen Kommission in Flensburg, das die Volksabstimmung durchführte und auch die Stimmenauszählung vornahm.

Dieser Bestand befindet sich im "Centre Historique des Archives Nationales" (CHAN) in Paris und ist bisher von der Forschung noch nicht angemessen ausgewertet worden. Die Unterlagen geben Auskunft zur Organisation, zum Verfahren und zum konkreten Ablauf der Volksabstimmung bis hinunter zur Durchführung in einzelnen Abstimmungslokalen oder zu Beschwerden im Einzelfall. Sie erlauben sogar, die Teilnahme oder Nichtteilnahme jedes einzelnen Abstimmungsberechtigten festzustellen. Zur Vorgeschichte der Volksabstimmung 1920 können die im Archiv des französischen Außenministeriums (Ministère des Affaires Etrangères) und im Militärarchiv (Archives de la Défense) überlieferten einschlägigen Akten herangezogen werden. Auch sie sind in dem jetzt fertiggestellten Verzeichnis mit Signatur, Inhalt und Laufzeit erfasst. Diese Quellen sind umso wichtiger für die Landesgeschichte, als Unterlagen deutscher Behörden zur Durchführung der Volksabstimmung 1920 in schleswig-holsteinischen Archiven nicht erwartet werden können.

Mit dem Verzeichnis der Akten zur Volksabstimmung 1920 in Pariser Archiven können gezielt Anfragen gestellt oder Besuche in den betreffenden Pariser Archiven vorbereitet werden. Es steht für die interessierte Öffentlichkeit im Landesarchiv Schleswig-Holstein und den oben genannten Archiven in Flensburg und Apenrade zur Einsichtnahme bereit.

Archiv der Dänischen Minderheit

Landsarkiv for Sønderjylland

Archiv der Deutschen Volksgruppe

Archives Nationales de France

Ministère des Affaires Etrangères

Archives de la Défense

Bettina Dioum