Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesamt für soziale Dienste

© R. Seeberg / grafikfoto.de

Ringveranstaltung - 13. Fachnachmittag

Rückschau
Intensivkurs Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums
am 21. Juni 2017

Zum Herunterladen

Die während den Veranstaltungen gehaltenen Vorträge stehen Ihnen hier zum Herunterladen zur Verfügung:

1 Anforderungen Endoskopaufbereitung

2 Manuelle Endoskopaufbereitung + Workshops

3 Maschinelle Aufbereitung

4 Qualitätssicherung der hygienischen Aufbereitung flexibler Endoskope

Bei Maßnahmen zur Hygiene und der Aufbereitung von Medizinprodukten sind Sie als Praxisinhaber, medizinische Fachangestellte und Hygienefachkraft in besonderer Weise gefordert. Im Rahmen der Infektionsprävention und Qualitätssicherung bei der Aufbereitung von Medizinprodukten ist eine hohe Fach-, Beurteilungs- und Entscheidungskompetenz notwendig. Ein breites Spektrum von Aufgaben muss abgedeckt werden.

Insbesondere flexible Endoskope stellen konstruktionsbedingt und aufgrund der damit verbundenen Infektionsrisiken sehr hohe Anforderungen an die Aufbereitung und notwendigen Prüfungen.
Im Rahmen der Veranstaltung informierten wir Sie über die besonderen Anforderungen bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums. In einem umfangreichen Praxisblock hatten Sie die Möglichkeit, wesentliche Aspekte der Aufbereitung zu vertiefen.
Ziel der Veranstaltung war es, Ihnen anwenderorientiert mehr Sicherheit bei der Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen zu vermitteln, Wege zur Qualitätsverbesserung aufzuzeigen und damit zum Schutz der Patientinnen und Patienten und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Praxis beizutragen.

Termin

21. Juni 2017, 13.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein
Raum 468
Adolf-Westphal-Straße 4
24143 Kiel

Programm

13.00 UhrAnmeldung
13.30 UhrBegrüßung
13.45 UhrRechtliche und praktische An- und Herausforderungen bei der Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums
Dr. med. Bärbel Christiansen
Leitung ZE Interne Krankenhaushygiene (Kiel und Lübeck), ZE Medizinaluntersuchungsamt und Hygiene, Campus Kiel
14.30 UhrPause
14.45 Uhr

Praktische Stationen

1. Manuelle Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums Dagmar Martini, Matthias Kelting
Paul Hartmann AG
Silke Bichel, Klinik Husum
2. Maschinelle Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums
Christian Roth, Marcel Glass
Olympus Akademie Hamburg
3. Qualitätssicherung der hygienischen Aufbereitung flexibler Endoskope und endoskopischen Zusatzinstrumentariums
Dr. med. Bettina Tiemer;
Laborärztliche Gemeinschaftspraxis Lübeck

18.00 Uhr
bis
18.30 Uhr
Abschlussdiskussion und Klärung offener Fragen


Teilnehmerkreis

Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit abgeschlossener Berufsausbildung aus den Bereichen der ambulanten diagnostischen, therapeutischen und operativen Endoskopie aus Schleswig-Holstein

Teilnahmegebühr

Die Veranstaltung war kostenfrei.

Anerkennung durch die Ärztekammer Schleswig-Holstein

Für diese Veranstaltung erhielten die Teilnehmer 7 Fortbildungspunkte der Kategorie C.

Kontakt

Landesamt für soziale Dienste

Dezernat Medizinprodukteüberwachung
Adolf-Westphal-Straße 4
24143 Kiel
Telefon: 0431 988-0
Fax: 0431 988-5416