Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Justizvollzugsanstalt Kiel

© M. Staudt / grafikfoto.de

Besuchsregelung

Bestimmungen für den Besuch von Untersuchungsgefangenen sowie Strafgefangenen in der Justizvollzugsanstalt Kiel.

Besuche von Gefangenen sind unter verschiedenen Voraussetzungen möglich:

Gefangene, deren Besuche nur optisch überwacht werden, können im Kalendermonat mindestens zwei Stunden Besuch erhalten. Der Besuch findet im Gemeinschaftsraum statt.

Darüber hinaus sind Sonderbesuche aus wichtigem Anlass und nach vorheriger Genehmigung durch die Vollzugsabteilungsleitung möglich.

Soll ein Untersuchungsgefangener besucht werden, muss hierfür ein Besuchsschein vom zuständigen Richter oder Staatsanwalt vorgelegt werden.

Besuchstage/-zeiten und wichtige Regeln für den Besuch
WochentageZeiten
Montag:14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch:

10:30 - 12:00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr

Samstag:08.00 - 12.00 Uhr
Feiertage:Regelung erfolgt gesondert

Unangemeldete Besuche für Gefangene können grundsätzlich nicht durchgeführt werden. Alle Besuche von Strafgefangenen müssen für konkrete Zeitpunkte beantragt und genehmigt werden. Um die Koordinierung zu erleichtern, geben Strafgefangene ihre Terminwünsche wie nachstehend aufgeführt in Zeitblöcken an:

Montag: 14.00 bis 16.00 Uhr, 16.00 bis 18.00 Uhr

Mittwoch: 10.30 bis 12.00 Uhr, 13.00 bis 15.00 Uhr, 15.00 bis 17.00 Uhr

Samstag: 08.00 bis 10.00 Uhr, 10.00 bis 12.00 Uhr

Der schriftliche Antrag muss mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Namen und Adressen der Personen, für die Besuch beantragt wird,
  • ob es sich um Erwachsene, Kinder (bis einschließlich 14 Jahre) oder Jugendliche (bis einschließlich 17 Jahre handelt),
  • in welchem Verhältnis die Personen zu dem Gefangenen stehen,
  • ob es sich um ehemalige Gefangene handelt und
  • für welchen Zeitblock ein Besuch mit welcher Dauer (mindestens 30 Minuten) gewünscht wird.

Der Antrag ist grundsätzlich mindestens eine Woche vor dem gewünschten Besuchstermin zu stellen. Für den Fall, dass alle Tische bereits ausgebucht sind, sollte immer ein Ausweichtermin angegeben werden. Anderenfalls wird der Besuchsdienst einen Ausweichtermin festlegen. Die Reservierung wird dem Gefangenen eröffnet. Der Gefangene informiert die zum Besuch zugelassenen Personen. Besucher werden gebeten, 15 Minuten vor dem Besuchstermin zu erscheinen. Besuchsscheine werden nicht ausgestellt.


Besuche für Untersuchungsgefangene dürfen weiterhin nur mit schriftlicher Genehmigung des Untersuchungsrichters stattfinden.

Folgende bereits bekannte Regelungen gelten weiterhin:

  • Einlass erfolgt jeweils bis spätestens eine halbe Stunde vor dem Ende der Besuchszeit     
  • Die Anzahl der Besucher wird auf 3 Personen begrenzt (Kleinkinder nicht mitgezählt)
  • In den Räumen der JVA Kiel gilt ein Rauchverbot
  • Besucher dürfen Gefangenen ohne Erlaubnis weder etwas übergeben noch etwas von ihnen annehmen