Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Justizvollzugsanstalt Itzehoe

© M. Ruff / grafikfoto.de

Post

Informationen der Justizvollzugsanstalt Itzehoe zum Bereich Briefverkehr für Untersuchungs- und Strafgefangene.

Post (Briefe)

Die Postanschrift für Briefe lautet:

Justizvollzugsanstalt Itzehoe
Bergstraße 5
25524 Itzehoe

Untersuchungsgefangene

Der Briefverkehr - außer Gerichts- und Verteidigerpost - wird je nach richterlicher Anordnung durch das zuständige Gericht inhaltlich überprüft. Deshalb werden je nach richterlicher Anordnung ein- oder ausgehende Briefe von der Anstalt stets an das Gericht zur Kontrolle geleitet

Strafgefangene

Nach § 28 Strafvollzugsgesetz (StVollzG) hat der Strafgefangene das Recht, unbeschränkt Schreiben abzusenden und zu empfangen. Der Anstaltsleiter kann den Schriftwechsel mit bestimmten Personen untersagen,

  1. wenn die Sicherheit oder Ordnung der Anstalt gefährdet würde,
  2. bei Personen, die nicht Angehörige im Sinne des Strafgesetzbuches sind, wenn zu befürchten ist, dass der Schriftwechsel einen schädlichen Einfluss auf den Gefangenen haben oder seine Eingliederung behindern würde.