Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

© M. Staudt/grafikfoto.de

Durchreisende, Touristen, Grenzpendler

In einer weiteren Betrachtung nahm das KFN auch Straftaten unter die Lupe, die von Nichtdeutschen begangen wurden, welche nicht im schleswig-holsteinischen Ausländerzentralregister registriert sind. Zu diesen Personen gehören beispielsweise Durchreisende, Touristen und Grenzpendler. Der Anteil der Tatverdächtigungen, der auf diese nicht registrierten Personen zurückzuführen ist, unterscheidet sich zwischen den einzelnen Nationen deutlich. Ein hoher Anteil lässt sich insbesondere für die Länder Rumänien, Polen und auch Dänemark feststellen. Laut KFN scheinen nicht in Schleswig-Holstein wohnhafte Personen insbesondere im Bereich der Diebstahlsdelikte eine besondere Rolle zu spielen.