Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

© M. Staudt/grafikfoto.de

Nachwuchs für die Polizei

Datum 26.01.2018

Sie haben zweieinhalb Jahre Einsätze trainiert und Straf- und Ordnungsrecht gepaukt. Nun haben 97 Anwärter ihre Polizeiausbildung abgeschlossen.

Staatssekretär Torsten Geerdts gratuliert Ernennungsfeier Travemünde (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Staatssekretär Torsten Geerdts überbringt die Glückwünsche der Landesregierung © Polizei/ PD AFB

28 Polizeibeamtinnen und 69 Polizeibeamte wurden heute in Travemünde zu Polizeiobermeisterinnen und Polizeiobermeistern ernannt.

Staatssekretär Torsten Geerdts gratulierte den jungen Frauen und Männern, die am 1. August 2015 ihre Ausbildung in Eutin begonnen hatten. Sie hätten sich für einen Beruf entschieden, der in der Gesellschaft sehr hoch angesehen sei. Für viele sei er ein Traumberuf, für einige sicherlich auch eine Berufung, sagte Geerdts.

Portraitfoto Torsten Geerdts

Sie können zu Recht stolz auf sich sein. Dank der hervorragenden Ausbildung sind Sie gut gewappnet für Ihre Aufgaben.

Torsten Geerdts

Ausbildung bei der Polizei

link Informationen zum Berufseinstieg

In der Polizeischule wurde der Nachwuchs unter anderem in Rechtsvorschriften, in der Spurensicherung oder im Umgang mit Einsatzmitteln geschult und trainierte Einsatzlagen. Das erworbene Wissen fand dann in einem sechsmonatigen Praktikum im polizeilichen Einzeldienst Anwendung. Zum Ende der Ausbildung standen die Abschlussprüfungen in der Polizeischule in Eutin an.

Ab dem 1. Februar werden die Polizistinnen und Polizisten ihre Kollegen im Einzeldienst oder in der 1. Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein unterstützen.