Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Portraitfoto Hans-Joachim Grote
Hans-Joachim Grote

Minister für Inneres, ländliche Räume und Integration

Innenministerium

Innenstaatssekretär Torsten Geerdts überreicht Abschlusszeugnisse an 112 angehende Polizeikommissarinnen und -kommissare

Datum 29.06.2017

Menschen sitzen in Stuhlreihen Festakt der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © Landespolizeiamt

"Unser Land braucht motivierte und gut ausgebildete junge Menschen, die Verantwortung übernehmen wollen. Die innere Sicherheit in Schleswig-Holstein liegt künftig in Ihren Händen", sagte Innenstaatssekretär Torsten Geerdts. Bei einem Festakt in Kiel überreichte er den Absolventen des Bachelorstudiengangs "Polizeivollzugsdienst" ihre Urkunden. Zuvor hatten die Studenten an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

Leistungsfähige Landespolizei

Der Staatssekretär wies in seiner Rede auf die wachsenden Anforderungen für die angehenden Polizisten hin. "Die Aufgaben des polizeilichen Alltags werden immer vielfältiger und komplexer. Ich bin daher sehr froh, dass die Studierenden an der Fachhochschule eine qualitativ hochwertige Ausbildung genießen", sagte er. "Allen Ausbildern gilt für diese wichtige Arbeit mein großer Dank!"

Die Landespolizei habe in den vergangenen Jahren in großartiger Art und Weise ihre Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft unter Beweis gestellt. Das sei die Grundvoraussetzung, um Sicherheit zu gewährleisten und das Vertrauen in die Schutzfunktion des Staates zu erhalten.

400 neue Polizisten pro Jahr

"Deshalb wird diese Landesregierung bis zum Jahr 2023 jährlich rund 400 Polizistinnen und Polizisten ausbilden", sagte der Staatssekretär. "Damit dies gelingen kann, werden wir weiter die Rahmenbedingungen für die Ausbildung verbessern." Dazu gehöre auch die Modernisierung der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung.

Nach der Verabschiedung dürfen 32 Absolventinnen und 80 Absolventen den akademischen Grad "Bachelor of Arts - Polizeivollzugsdienst" führen. 66 Frauen und Männer werden als Polizeikommissare künftig ihren Dienst bei der Schutzpolizei verrichten, drei bei der Wasserschutzpolizei. Zudem haben 43 junge Menschen ihr Studium mit der Fachrichtung Kriminalpolizei erfolgreich abgeschlossen.


Verantwortlich für diesen Pressetext: Jana Ohlhoff | Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration | Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel | Telefon 0431 988-3337 | E-Mail: pressestelle@im.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.landesregierung.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.im.schleswig-holstein.de

Medien-Information vom 29. Juni 2017 zum Herunterladen (PDF 48KB, Datei ist nicht barrierefrei)

 

Alle Medien-Informationen direkt erhalten?

RSS Abonnieren Sie hier unseren Newsfeed.