Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

©IQSH

Landesfachtag Weltkunde

Datum 25.11.2017

Landesfachtag Weltkunde | Teaser

Neue Perspektiven – Fächerintegration stärken

Samstag, 25.11.2017 | 09.45 - 17.30 Uhr

Für Weltkunde erschließen sich „Neue Perspektiven“ - die Fächerintegration wird verstärkt.

Einerseits wachsen die Fachanforderungen in die nächste Doppeljahrgangsstufe auf. In den kommenden zwei Jahren erreichen so eine Reihe von Themen den Unterricht, in denen klassische Unterrichtseinheiten der Solitärfächer Geschichte, Geographie und Wirtschaft/Politik vernetzt wurden, z. B. „Demokratie - wie kann das Volk herrschen?“ (Französische Revolution und Demokratie in der Gegenwart), „Fortschritt - Wohlstand für alle?“ (Industrielle Revolution und soziale Ungleichheit in Schwellen- und Industrieländern) oder „Deutschland - Was macht eine Nation aus?“ (Nationalismus und Nationalbewusstsein heute, Nationalstaaten als Raumkonstruktionen und Nationalbewegung des 19. Jahrhunderts). Wie dies in der Unterrichtspraxis aussehen kann, und welche Gewinne für das Lernen möglich sind, soll in Workshops vorgestellt werden. Zu den „Neuen Perspektiven“ für die Fächerintegration zählt andererseits auch, dass es Entwicklung in der Frage der Ausbildung gibt: Im Hauptvortrag stellt Steffen Kludt von der Universität Potsdam den Aufbau eines Lehramts Studienganges für das Fach „Gesellschaftswissenschaften“ für die Länder Berlin und Brandenburg vor. Weiterhin ist ein bundesweites „Netzwerk gesellschaftswissenschaftlicher Fächerverbund“ entstanden, in dem Vertreterinnen und Vertreter aller Phasen der Lehrerbildung beteiligt sind. Einige der Netzwerkmitglieder bieten Workshops auf dem Landesfachtag an.

In einer Podiumsdiskussion soll die Frage „Was brauchen die gesellschaftswissenschaftlichen Fächerverbünde?“ daher auch für Schleswig Holstein aufgeworfen werden.

mehr lesen: