Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein

©IQSH

Direktor des IQSH präsentiert Leitideen für guten Unterricht in den Naturwissenschaften


KRONSHAGEN: „Guter naturwissenschaftlicher Unterricht muss motivierend und qualifizierend zugleich sein“, sagte Dr. Thomas Riecke-Baulecke, Direktor des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein heute (06. November) anlässlich des ersten gemeinsamen Landesfachtags der naturwissenschaftlichen Fächer vor über 170 Lehrkräften im Gymnasium Kronshagen. Er ermögliche den Schülerinnen und Schülern, sich forschend mit der Welt auseinanderzusetzen, Fragen und Hypothesen mit Hilfe von Experimenten zu überprüfen, Phänomene und Vorgänge genau zu beobachten, zu interpretieren und sich mit Modellen und Theorien zur Erklärung zu beschäftigen. „Ein guter naturwissenschaftlicher Unterricht spricht Hirn, Herz und Hand an“, zitierte Riecke-Baulecke den Schweizer Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi.
Angesichts des technologischen Wandels werde Deutschland in den nächsten Jahren einen dramatisch ansteigenden Bedarf an naturwissenschaftlichen, mathematischen und technischen Fachkräften haben. Daher seien Schulen herausgefordert, das Interesse der Schülerinnen und Schüler an den naturwissenschaftlichen Fächern zu wecken, sie zu motivieren, ein entsprechen-des Studium aufzunehmen oder einen entsprechenden Beruf zu ergreifen und dafür die fachlichen Grundlagen zu schaffen.
Mit dem ersten gemeinsamen Landesfachtag der Fächer Biologie, Physik, Chemie und Nawi will das IQSH im Jahr der Naturwissenschaften „fragen, forschen, finden“ ein Zeichen setzen, die Qualifizierung im Fach mit einer fächerübergreifenden Kooperation der Lehrkräfte zu verbinden. So kann das gemeinsame Anliegen der naturwissenschaftlichen Fächer in Schulen stärker zum Tragen gebracht werden.
Im letzten Jahr wurde mit der X-perimenta der Startschuss für das Jahr der Naturwissenschaften gegeben. Das daraus resultierende breite Qualifizierungsangebot für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler wird getragen vom Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein (MBK), dem IQSH, dem Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissen-schaften und Mathematik an der Universität Kiel (IPN) sowie außerschulischen Partnern.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Petra Haars | Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein | Schreberweg 5, 24119 Kronshagen | Telefon 0431 5403 - 103 | Telefax 0431 5403 - 200 | E-Mail: petra.haars@iqsh.landsh.de | Medien-Informationen des IQSH finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.iqsh.schleswig-holstein.de |
Das Landeswappen ist gesetzlich geschützt.

Direktor des IQSH präsentiert Leitideen für guten Unterricht in den Naturwissenschaften (PDF 19KB, Datei ist nicht barrierefrei)



Laufende Nr.: 
Ausgabejahr: 
Erscheinungstag: 06.11.2010