Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Portraitfoto Karin Prien
Karin Prien

Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur

© M. Staudt/grafikfoto.de

TüftelEi 2018: WindEi

TüftelEi - der Konstruktionswettbewerb

Nach den erfolgreichen Konstruktionswettbewerben PunktLandung, Rad(t)los, BrauseBoot, Formel-T-Licht, RollerEi, SchleuderEi und MausefallerEi findet auch 2018 der TüftelEi-Wettbewerb im Rahmen des Projektes „Initiativen in den naturwissenschaftlichen Fächern - Transfer Wissenschaft Schule“ statt. Das diesjährige Motto lautet „WindEi“. Und wieder geht es um Teamarbeit: Schülerinnen und Schüler (Klassen, Kurse, AGs, Freunde, Vereinsgruppen …) suchen sich Expert/innen (Lehrkräfte, Eltern, Freunde, Großeltern, Personen aus Firmen ...), um gemeinsam eine naturwissenschaftlich-technische Aufgabe zu lösen.

Ziel des Wettbewerbs ist zum einen die Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Grundverständnisses der Schülerinnen und Schüler. Zum anderen soll der Aufbau lokaler Netzwerke angestoßen werden, so dass Beziehungen zwischen Personen, Personengruppen und Einrichtungen entstehen, die sich kurz-, mittel- oder langfristig für die Beteiligten auszahlen können – sei es zur Berufsorientierung, zur Förderung des Nachwuchses oder zum Knüpfen von Freundschaften.
Der Wettbewerb wird, je nach Zahl der Anmeldungen, in bis zu fünf Städten ausgetragen. Es wird also landesweit bis zu fünf Sieger-Teams geben, die jeweils mit Sachpreisen belohnt werden.

Aufgabe:
Baue ein Gefährt, das über einen Luftballon angetrieben wird. Es hat bis in einer Höhe von 5 cm eine maximale Grundfläche von 25x20 cm haben und transportiert ein handelsübliches rohes Hühnerei (Größe M) über eine möglichst lange Strecke heil. Der Antrieb erfolgt ausschließlich über einen Luftballon. Dieser wird am Veranstaltungstag gestellt. Er hat ungefüllt eine Länge von 12 cm, der Durchmesser der Öffnung beträgt 2 cm. Der Ballon wird mit Atemluft gefüllt, die maximal zulässige Füllung ist bei einer Ballonbreite von 25 cm erreicht. Der Luftballon muss die gesamte Rennstrecke am Gefährt bleiben.

Rennablauf:
Zuerst wird die Konstruktion gemessen, danach das Ei positioniert und der überprüfte Luftballon montiert. Nach dem Start darf nicht eingegriffen werden. Die 1 m breite Wettkampfbahn besteht aus Turnhallenboden und wird seitlich durch Klebeband markiert.
Jede Konstruktion hat zwei Starts, die weitere Strecke wird gewertet. Es gibt keine Probefahrt. Nach dem Rennen stellt das Team in einer höchstens 5 Minuten Präsentation den Arbeitsprozess der Jury dar.

Zeitraum:
Teams können sich bis zum 7. März 2018 für den Wettbewerb anmelden. Die Vorstellung der erarbeiteten Ergebnisse erfolgt dann bei den regionalen Wettbewerben, im Zeitraum vom 19. bis 30. März 2018 stattfinden.

Prämierung:
Folgende Kriterien werden bewertet:

  • zurückgelegte Strecke (Hauptkriterium)
  • Regelkonformität (z. B. Größe, heiles Ei)
  • Kreativität (Originalität der technischen Lösung, kreative Gestaltung des Designs)
  • Präsentation des Arbeitsprozesses
  • Beteiligung verschiedener Personenkreise (Ausmaß der Beteiligung, Anwesenheit am Wettkampftag)

Die eingereichten Ergebnisse werden bei den regionalen Wettbewerben gefilmt und fotografiert. Eine regionale Jury übernimmt die Auswahl der Sieger. Die Ergebnisse werden in Bild und Ton z. B. auf der Webseite des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein vorgestellt.

Anmeldung:
Teams können sich bis zum 7. März 2018 über die Seite https://tueftelei.schleswig-holstein.de/ für die Teilnahme registrieren. Das nötige Registrierungspasswort lautet: WindEi2018.
Eine Teilnahme kann nur erfolgen, wenn zudem die notwendigen Erklärungen aller Teammitglieder bis spätestens zum Wettkampftag vorliegen. Bei minderjährigen Teilnehmer/innen muss jeweils die Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten schriftlich vorliegen.

Ausschreibung als pdf: Ausschreibung 2018 (PDF 250KB, Datei ist nicht barrierefrei)