Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Jubiläumsfeier abgesagt

Datum 05.06.2020

Bis Ende August bleiben Großveranstaltungen deutschlandweit verboten – nun ist auch das geplante Jubiläumsfest in Flensburg abgesagt.

Es sollte das Fest des Jahres werden – nun hat das Land die Feierlichkeiten zum Jubiläum der deutsch-dänischen Volksabstimmungen wegen der anhaltenden Corona-Pandemie abgesagt. "Großveranstaltungen bleiben bis mindestens zum 31. August untersagt. Daher können auch das Bürgerfest in der Flensburger Innenstadt und der Festakt im Deutschen Haus leider nicht stattfinden", schrieb Ministerpräsident Daniel Günther in einem Brief an Simone Lange, Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg. Für den Festakt werde es allerdings einen Ersatztermin am 24. November in der Flens-Arena geben.

Großveranstaltungen weiter untersagt

Es sei ausdrücklicher Wunsch des Landes gewesen, mit Festakt und Bürgerfest an die historischen Volksabstimmungen vor 100 Jahren zu erinnern und so ein sichtbares Zeichen für die gute Nachbarschaft zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark zu setzen. Der Regierungschef betonte: "Der Gesundheitsschutz hat in der Corona-Pandemie unverändert oberste Priorität. Die aktuelle Situation lässt leider eine verlässliche Planung für Veranstaltungen in den von uns angestrebten Formaten nicht zu."

"Wir hatten uns darauf gefreut"

Oberbürgermeisterin Lange bedauerte die Situation: "Nachdem im März schon die festliche Eröffnung der Sonderausstellung auf dem Flensburger Museumsberg wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, fallen jetzt die großen Festveranstaltungen im August leider auch ins Wasser. Wir hatten uns sehr darauf gefreut dieses besondere Jubiläum zu feiern und hoffen, eine Gelegenheit zu finden, den Anlass noch einmal gemeinsam gebührend zu würdigen."

Bürgerfest in Flensburg lange geplant

Zum Festakt von Landesregierung und Landtag am 23. August hatten bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel, die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen und der dänische Folketingpräsident Henrik Dam Kristensen zugesagt. Umrahmt werden sollte diese Veranstaltung von einem großen Bürgerfest in der Flensburger Innenstadt. Die Vorbereitungen dafür liefen seit mehr als einem Jahr.

Teilen: