Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M.Staudt / grafikfoto.de

Energiewende zum Erfolg führen

Datum 12.09.2017

Vier Tage lang schaut eine ganze Branche auf eine kleine Stadt im echten Norden, wenn die Husum Wind ihre Pforten öffnet. Ministerpräsident Daniel Günther gab den Startschuss für die größte Windenergiemesse der Welt.

Ein mann steht an einem Rednerpult und Spricht. Im schwarzen Hintergrund sind zu beiden Seiten blau beleuchtete Rotoren zu sehen. Ministerpräsident Daniel Günther bei der Eröffnung der Husum Wind. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther bei der Eröffnung der Husum Wind. © Staatskanzlei

In einer Viehauktionshalle, wo sonst Kühe, Schweine und Schafe einen neuen Besitzer fanden, starteten 1989 die ersten Husumer Windenergietage. Zwanzig Aussteller zeigten das Potenzial der jungen Windenergiebranche.

Windenergie ist anerkannt

28 Jahre später hat sich die Welt verändert: Erneuerbare Energien wie die Windenergie am haben sich Markt etabliert, die Windbranche boomt. Die Husum Wind ist heute die weltweit größte Windenergiemesse. Und auch der Veranstaltungsort ist ein anderer: Die heute rund 700 Aussteller der sind längst in ein modernes Kongresszentrum umgezogen, das dem Andrang der erwarteten 18.000 Besucher standzuhalten vermag.

Netzausbau voranbringen

"Wir wollen die Energiewende gemeinsam mit den Menschen im Land zum Erfolg führen. Schleswig-Holstein soll Vorbild für die erfolgreiche Umstellung auf erneuerbare Energien sein", sagte Ministerpräsident Daniel Günther bei der Eröffnung der Messe in Husum.

Eine Grundvoraussetzung dafür sei, dass Energie bezahlbar bleibe. Immer weiter steigende Stromkosten schadeten der Akzeptanz und damit dem Projekt Energiewende, sagte Günther. "Daher muss der Ausbau von Anlagen enger an den Ausbau der Netze geknüpft sein. Dafür werden wir sorgen."

Portraitfoto Daniel Günther

Wir wollen die Energiewende gemeinsam mit den Menschen im Land zum Erfolg führen. Schleswig-Holstein soll Vorbild für die erfolgreiche Umstellung auf erneuerbare Energien sein.

Daniel Günther

Bürgerverträgliche Windenergie

Der Schutz von Bürgern habe beim Ausbau im Binnenland oberste Priorität, sagte der Regierungschef. "Wir brauchen einen bürgerverträglichen Ausbau an Land. Dafür ist eine verantwortungsvolle Regionalplanung der Dreh- und Angelpunkt". Zurzeit würden die Entwürfe für den Ausbau der Windenergie grundlegend überarbeitet. Oberste Priorität habe die Rechtssicherheit.

"Die Koalition hat sich vorgenommen, das Repowering-Konzept und den gesamten Kriterienkatalog auf den Prüfstand zu stellen. Unser Ziel ist es, Spielräume zu finden und Spielräume zu schaffen, um die Mindestabstände zur Wohnbebauung zu vergrößern", sagte Günther. Die Akzeptanz der Menschen für die Energiewende liege der Landesregierung sehr am Herzen. "Wir wollen die Energiewende – und zwar zusammen mit den Menschen", sagte er.

Ein Messestand, an dem viele Menschen vorbeigehen Mit rund 700 Ausstellern und erwarteten 18.000 Besucher ist die HUSUM Wind die größte Windenergiemesse der Welt. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Mit rund 700 Ausstellern ist die HUSUM Wind die größte Windenergiemesse der Welt. © W. Diederich / grafikfoto.de

Themenschwerpunkt Offshore

Günther begrüßte es, dass das Thema Offshore einen eigenen Themenbereich auf der Messe bilde. Auch intelligente Konzepte, um produzierten Strom nicht verpuffen zu lassen, seien gefragt: "Themen wie Sektorenkoppelung und Netzintegration sind auf der Husum Wind genau richtig aufgehoben. Sie liefern neue Ansätze, um die Energiewende voran zu bringen und Kosten zu senken."

Umfangreiches Messeprogramm

Die Husum Wind findet vom 12. bis 15. September 2017 statt. Die Messe wird begleitet von einem Kongressprogramm mit mehr als 100 Workshops, Podiumsdiskussionen, Seminaren und Exkursionen. Am letzten Messetag treffen sich sowohl Fachkräfte aus der Branche als auch Studierende und Neueinsteiger bei der Jobmesse Windcareer. Mit über 35 Ausstellern ist sie eine der größten Jobmessen der Branche.

3 Fragen an ... Ministerpräsident Daniel Günther: