Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Ministerpräsident - Staatskanzlei

Portraitfoto Daniel Günther
Daniel Günther

Ministerpräsident - Staatskanzlei

© M. Staudt / grafikfoto.de

Einsatz für die Integration

Datum 14.07.2017

Die Stiftung Drachensee ist mit dem Integrationspreis des Sozialverbandes Deutschland ausgezeichnet worden.

Menschengruppe Verleihung des SoVD-Integrationspreises 2017 (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Ministerpräsident Daniel Günther (r.) mit Vertretern von Sozialverband und Stiftung Drachensee. © Sozialverband Schleswig-Holstein

Seit zwanzig Jahren zeichnet der schleswig-holsteinische Landesverband des Sozialverbandes Deutschland Personen und Einrichtung aus, die sich in besonderer Weise um die Integration von Menschen mit Behinderung verdient machen. 2017 geht der Integrationspreis an die Stiftung Drachensee.

"Freiheit geben"

Ministerpräsident Daniel Günther würdigte die Arbeit der Stiftung bei der Verleihung: "Sie gibt vielen Menschen mit Behinderungen die Freiheit, sich viel selbstbestimmter als zuvor in die Arbeitswelt einzubringen."

Vorbildlich ist nach Auffassung des Ministerpräsidenten das Institut für inklusive Bildung, das von der Stiftung gegründet wurde. Es bildet Menschen mit Behinderungen als Experten in eigener Sache aus, die Wirtschaft, Behörden und Hochschulen bei allen Themen rund um die Inklusion beraten. "Es ist wichtig, dass Menschen mit Behinderungen mitten in unserer Gesellschaft lernen und arbeiten", sagte Günther. Der Grundgedanke der Inklusion sei eine selbstverständliche Teilhabe in der Gesellschaft, ohne dabei in eine Norm gezwängt zu werden. "Menschen, die ein Handicap haben, stoßen da schneller an Grenzen als andere. An dieser Stelle müssen wir als Land und als Gemeinschaft unter die Arme greifen", betonte der Regierungschef. Daher müsse Unterstützung angeboten werden für diejenigen, die sonst von Vielem ausgeschlossen wären.

Dank für das Engagement

"Die Arbeit der Stiftung Drachensee ist hier vorbildlich. Sie steht auch stellvertretend für die vielen anderen Initiativen, die bei uns in Schleswig-Holstein gute Arbeit leisten", so Günther. Allen Beteiligten dankte er für das große Engagement.

Drei Standorte in Kiel

Die Stiftung Drachensee ist eine der größten Institutionen für Menschen mit Behinderungen in Schleswig-Holstein. An drei Standorten in Kiel bietet sie 640 anerkannte Werkstattplätze und 203 anerkannte Wohnplätze. Zudem werden rund 400 Menschen mit Behinderungen und ihre Familien ambulant unterstützt.