Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Dienstleistungszentrum Personal Schleswig-Holstein (DLZP)

© Finanzministerium

Das Dienstleistungszentrum Personal Schleswig-Holstein (DLZP) wurde zum 01.01.2016 gegründet. Es ist Nachfolgerin des bisherigen Finanzverwaltungsamtes (FVA).

Das Dienstleistungszentrum Personal ist als Landesoberbehörde für die Festsetzung und Anweisung von Besoldung, Versorgung, Entgelt und Beihilfe an Beamte, Beschäftigte und Versorgungsempfänger des Landes Schleswig-Holstein zuständig. Außerdem ist es unter anderem für die Abwicklung von Trennungsgeld, Umzugskosten usw. zuständig.

Mit etwa 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werden ca 90.000 Bedienstete und Versorgungsempfänger des Landes betreut. Jährlich werden über 310.000 Beihilfeanträge bearbeitet.

Im Rahmen des gemeinsamen Projektes zur Neuausrichtung der IT-Unterstützung von Personalmanagementaufgaben in der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) und dem Land Schleswig-Holstein (SH) entwickelt die federführende Staatskanzlei zur Zeit einheitliche gemeinsame IT-Verfahren mit der FHH, um damit alle Möglichkeiten einer Effizienz- und Effektivitätssteigerung der IT-Unterstützung von Personalmanagementaufgaben auszuschöpfen. Das DLZP arbeitet intensiv an diesem Projekt mit.

Schrittweise sollen weitere Aufgaben aus dem Bereich der Personalverwaltung im Dienstleistungszentrum Personal zentralisiert werden.

Direktorin des Dienstleistungszentrums Personal ist die frühere Leiterin des Finanzverwaltungsamtes Silke Ruck.