Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesarbeitsgericht
Schleswig-Holstein
und Arbeitsgerichte

© M. Staudt / grafikfoto.de

Justizberufe und Einstellungen

Stellenangebote in der Arbeitsgerichtsbarkeit und anderes

Die Justiz des Landes Schleswig-Holstein bietet eine Vielzahl interessanter Berufe in der Rechtspflege an.

Aktuelle Stellenangebote in der Arbeitsgerichtsbarkeit

Zurzeit gibt es keine aktuellen Stellenangebote.

Allgemeines

Die jeweiligen Tätigkeiten in der Justiz erfordern unterschiedliche Schulbildungen und -abschlüsse. Alle Berufsausbildungen (Justizwachtmeister, Justizfachangestellte, Justizfachwirte, Rechtspfleger) erfolgen federführend über das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht. Alle Gerichtsbarkeiten haben offene Stellen vorrangig aus dem Pool der Ausgebildeten zu besetzen. Eine Stellenausschreibung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt erfolgt erst, wenn justizintern auf kein geeignetes Personal zurückgegriffen werden kann.
Die Einstellung von Richterinnen und Richter erfolgt in Schleswig-Holstein generell über das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa.

Ausbildung und Berufsbilder

Nähere Informationen über die unterschiedlichen Ausbildungsberufe in der Rechtspflege erhalten Sie auf der Homepage des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts unter dem Stichwort „Themenbereiche – Justizberufe“. Dort finden Sie nicht nur eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Berufsbilder, sondern auch Angaben zur notwenigen Schulbildung und zum Bewerbungsverfahren.

Einstellung von Richterinnen/Richtern

In Schleswig-Holstein stellt das Ministerium für Justiz, Kultur und Europa zentral die Richterinnen und Richter ein. Anders als in der ordentlichen Gerichtsbarkeit werden für die Arbeitsgerichtsbarkeit die Stellen für Richterinnen und Richter auf Probe bundesweit ausgeschrieben. Aussagekräftige Bewerbungen sind zu richten an das


Ministerium für Justiz, Kultur und Europa
des Landes Schleswig-Holstein,
Lorentzendamm 35
24103 Kiel


Die Auswahl stimmt das Ministerium mit dem Landesarbeitsgericht und dem Ausschuss gem. § 18 ArbGG ab.
Über die Besetzung von Planstellen für Richterinnen und Richter auf Lebenszeit entscheidet das Ministerium nach einer Wahl durch einen Richterwahlausschuss.


Weitere Informationen zur Einstellung von Richterinnen und Richtern in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und deren Einarbeitung finden Sie auf der Homepage des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts.