Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Informationen für Eltern und Betreuungspersonen

Staatskanzlei

Informationen für Eltern und Betreuungspersonen

In Schleswig-Holstein gibt es ein kostenloses Begleitprogramm für Kinder und Jugendliche, die Zeugen und Zeuginnen in einem Strafverfahren sind. Im Fall einer Gerichtsverhandlung vermittelt Ihnen die Staatsanwaltschaft auf Wunsch eine Begleitperson für Ihr Kind.

Zeugenbegleitprogramm in Verfahren wegen Sexualstraftaten und häuslicher Gewalt

Ihr Kind hat wegen einer Sexualstraftat oder einer anderen Misshandlung eine Aussage gemacht. Es ist möglich, dass im Verlauf des Verfahrens eine erneute Befragung Ihres Kindes notwendig wird, z.B. in einer Gerichtsverhandlung. Viele Kinder haben im Hinblick auf eine Zeugenaussage vor Gericht Ängste und Befürchtungen, die möglicherweise schon lange vor dem Termin bestehen. Dafür kann es verschiedene Gründe geben, z.B. dass sie nicht wissen, was auf sie zukommt. Die Begleitung wird von geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Einrichtungen angeboten.

Was beinhaltet das Zeugenbegleitprogramm?

Informationen

  • Wir erklären Ihrem Kind in altersangemessener Weise die Rolle als Zeugin oder Zeuge im Strafverfahren.
  • Wir erzählen unter anderem, wie eine Zeugenvernehmung im Gericht abläuft, welche Personen dort sein werden, welche Aufgaben sie haben, wer Fragen stellen wird.

Antworten auf Fragen

Wir sind dazu da, Fragen Ihres Kindes zur Gerichtsverhandlung zu klären. Wir sind gerne bereit, auch Ihnen als Eltern oder Betreuungspersonen Fragen zum Verfahren zu beantworten.

Gespräche über Ängste und Befürchtungen

Wenn Ihr Kind hinsichtlich der Gerichtsverhandlung Ängste und Befürchtungen hat, kann es mit uns darüber sprechen. Dieses Angebot besteht auch für Sie als Eltern oder Betreuungspersonen.

Begleitung zur Gerichtsverhandlung

  • Wir bieten Ihrem Kind an, mit uns vor dem Befragungstermin schon einmal die Räumlichkeiten im Gericht anzusehen, damit die Situation am Tag der Verhandlung nicht mehr ganz fremd ist.
  • Meistens besteht für Kinder und Jugendliche auch die Möglichkeit, vorher den Richter oder die Richterin kennenzulernen. Den Kontakt vermitteln wir auf Wunsch Ihres Kindes.
  • Wir können Ihr Kind zur Zeugenaussage ins Gericht begleiten und während der Aussage dabei sein.
  • Wir bieten an, Ihr Kind während möglicher Wartezeiten im Gericht zu betreuen.

Unterstützung nach der Gerichtsverhandlung

  • Im Anschluss an die Vernehmung kann Ihr Kind Erfahrungen und Eindrücke mit uns besprechen.
  • Nach Abschluss des Verfahrens besteht die Möglichkeit, das Urteil zu erklären und damit verbundene Fragen zu beantworten.
  • Wenn Sie es wünschen, informieren wir Sie über weitergehende Beratungs- und Unterstützungsangebote.

Wer bietet Zeugenbegleitung an

Wenn Sie eine Begleitung wünschen, wenden Sie sich bitte an die zuständige Staatsanwaltschaft oder an den Frauennotruf Kiel e.V.:

Zeugenbegleitpersonen

Zum Herunterladen:
Psychosoziale Prozessbegleitung in Schleswig-Holstein - Faltblatt für Kiel (PDF 919KB, Datei ist nicht barrierefrei)