Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bildungsprämie des Bundes

Staatskanzlei

Bildungsprämie des Bundes

Die Bildungsprämie soll Anreize für erwerbstätige Menschen schaffen, in die eigene Bildung und Weiterbildung zu investieren. Das Prinzip ist einfach: Wer in seine Bildung investiert, wird dabei über staatliche Zuschüsse und Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt.

Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds konnten durch die Bildungsprämie mittlerweile fast eine Viertel Million Weiterbildungen gefördert werden. Weiterbildungen, die dabei helfen, mehr berufliches Selbstvertrauen und berufliche Qualifikationen zu erwerben, sich auf neue berufliche Aufgaben vorzubereiten und die Gefahr von Arbeitslosigkeit zu verringern.

Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie

  • durchschnittlich mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befinden;
  • über ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen,
  • und die Weiterbildungsmaßnahme weniger als 1.000 Euro kostet.

Um für Ihre Weiterbildung einen Prämien- oder Spargutschein zu bekommen, suchen Sie zunächst eine Beratungsstelle auf. Diese informiert und berät Sie in allen Fragen rund um die Bildungsprämie, zum Beispiel:

Sind die Fördervoraussetzungen erfüllt?

  • Welche Weiterbildung ist für Sie geeignet?
  • Was soll das Ziel des Kurses oder Lehrgangs sein?
  • Worauf sollten Sie bei der Wahl des Anbieters achten?

Schließlich übergibt Ihnen die Beraterin/ der Berater Ihren Prämiengutschein sowie weitere Unterlagen, die zur Weitergabe an den von Ihnen ausgewählten Weiterbildungsanbieter bestimmt sind.

Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenlos.

Der Bundesministerium für Bildung und Forschung informiert auf seinen Internetseiten über die Bildungsprämie des Bundes. Dort finden Sie auch Beratungsstellen in Ihrer Nähe.

Internetseite des Bundesministeriums zur Bildungsprämie

Kontakt

Florian Flögel
Telefon: 0431 9884648

Logo Bundes-ESF