Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Die Rader Hochbrücke – ein Bauwerk wird ersetzt

Staatskanzlei

Die Rader Hochbrücke – ein Bauwerk wird ersetzt

Bis zum Jahr 2026 muss die Rader Hochbrücke durch ein neues Querungsbauwerk für den Nord-Ostsee-Kanal ersetzt werden.

Nachdem im Juli 2013 erhebliche Schäden an den Pfeilerköpfen der Rader Hochbrücke festgestellt wurden, war eine umgehende Sanierung mit den damit einhergehenden massiven Verkehrsbeschränkungen erforderlich.

Das Bauwerk konnte zwar Anfang November 2013 mit Einschränkungen wieder für den Verkehr freigegeben werden, allerdings bestehen die eingerichteten Verkehrsbeschränkungen, wie z.B. hinsichtlich Gewicht und Geschwindigkeit, bis heute.

Eine statische Nachrechnung im Jahr 2014 ergab, dass die Rader Hochbrücke nur noch eine Restnutzungsdauer von 12 Jahren (bis zum Jahr 2026) besitzt. Aufgrund der fehlenden Möglichkeit einer wirtschaftlichen Verstärkung des Bauwerkes muss sie durch ein neues Bauwerk ersetzt werden.

Dieser Ersatz hat neben dem Erhalt des Bestandsbauwerkes für die Restnutzungszeit allerhöchste Priorität. Es bleibt aber nicht mehr viel Zeit, um die Querung des Nord-Ostsee-Kanals im Zuge der Bundesautobahn A 7 als eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen durch ein neues Bauwerk zu gewährleisten.

Luftbild einer großen Brücke, die über einen Kanal führt.
© LBV SH

Die Rader Hochbrücke

Ein Bauwerk, das verbindet: Über die Rader Hochbrücke führt die A 7, Deutschlands längste Autobahn.

mehr lesen

Bauarbeiten an den maroden Pfeilern der Rader Hochbrücke
© Michael Staudt / grafikfoto.de

Das Bestandsbauwerk

Die bestehende Rader Hochbrücke muss bis zur Fertigstellung des Ersatzbauwerkes sorgfältig geprüft und instandgesetzt werden.

mehr lesen

Visualisierung einer Autobahnbrücke, die über einen von einem Schiff befahrenen Kanal führt
© Verkehrsministerium

Planung der neuen Brücke

Die Planungen für das Ersatzbauwerk der Rader Hochbrücke haben bereits begonnen. Verschiedene Varianten sind möglich.

mehr lesen

Kartenausschnitt mit bunt eingezeichneten Trassenvarianten der Autobahn über den Nord-Ostsee-Kanal
© DEGES

Anbindung der neuen Brücke

Geplant wird nicht nur das Ersatzbauwerk, sondern auch Anbindung und Streckenführung der A 7 über die neue Brücke.

mehr lesen

Ein See, umrahmt von Bäumen, im Hintergrund Strommasten
© M. Staudt / grafikfoto.de

Naturschutz an der Rader Hochbrücke

Auch bei Planung und Bau von Ersatzbauwerken sind Natur- und Umweltschutz umfänglich zu beachten.

mehr lesen