Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Sozialgericht Lübeck

Staatskanzlei

Sozialgericht Lübeck

Örtliche Zuständigkeit des Sozialgerichts Lübeck, Anschrift, Telefon und Wegbeschreibung.

Zuständigkeit

Das Sozialgericht Lübeck ist zuständig für die Hansestadt Lübeck und die Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Segeberg und Stormarn.

Anschrift

Sozialgericht Lübeck
Eschenburgstraße 3
23568 Lübeck

Leitung

stellvertr. Direktor:
Johann-Wolfgang Otten
Tel.: 0451 371-2050

Geschäftsleiterin:
Justizamtfrau Barbara Kanter
Telefon: 0451 371-1337

Öffnungszeiten der Rechtsantragstelle

täglich von 09:00 bis 12:30 Uhr oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Wegbeschreibung

Mit dem Auto:

Von der Autobahn A 1: Abfahrt Lübeck-Zentrum, abbiegen in die Stockelsdorfer Straße, über Friedenstraße, Marienstraße, nach der Drehbrücke nach links abbiegen, über "An der Untertrave" und Hafenstraße, nach ca. 1,5 Kilometer rechts in die Eschenburgstraße abbiegen.

Aus Richtung Bad Segeberg: Auf der B 206 und der Krempelsdorfer Allee, bis zur Stockelsdorfer Straße, dort links abbiegen, über Friedenstraße, Marienstraße, nach der Drehbrücke nach links abbiegen, über "An der Untertrave" und Hafenstraße, nach ca. 1,5 Kilometer rechts in die Eschenburgstraße abbiegen.

Mit der Bahn:

Bis Lübeck Hauptbahnhof, von dem gegenüberliegenden ZOB mit der Buslinie 15 oder 32 bis zur Haltestelle Adolfstraße.

Mit dem Schiff:

Bis zum Fähranleger Lübeck-Travemünde, von dort mit dem Bus Linie 31 bis zur Haltestelle Adolfstraße oder mit der Bahn bis Lübeck Hauptbahnhof und von dort mit dem Linienbus bis zur Haltestelle Adolfstraße (siehe oben).

Bitte beachten Sie:

Über die E-Mail-Adresse des Sozialgerichts Lübeck (verwaltung@sg-luebeck.landsh.de) können Sie sich mit Fragen und Anregungen an die Gerichtsverwaltung wenden. Elektronischer Rechtsverkehr (Klageerhebung et cetera) ist darüber nicht möglich.


Für die Einreichung von Klagen in elektronischer Form verwenden Sie bitte den EGVP Client, den Sie kostenfrei hier herunter laden können:
http://www.egvp.de


Daneben bedarf es einer elektronischen Signatur. Hierfür ist ein vorheriges Identifizierungsverfahren erforderlich. Zudem wird eine Signaturkarte benötigt.