Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Open Science Award -
Digitalisierung der Wissenschaft

© senoldo / fotolia.de

Open Science Award -
Digitalisierung der Wissenschaft

Der Open Science Award ist ein Baustein der Digitalisierungs-Strategie des Landes für die Hochschulen. Nachwuchswissenschaftler sollen freien Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen erhalten und der Wissenstransfer erleichtert werden. Der Preis wurde erstmals im Jahr 2016 ausgelobt.

Ziel der Auszeichnung ist es, das weltweite Wissen in digitaler Form ohne finanzielle, technische oder rechtliche Barrieren zugänglich und nutzbar zu machen. Gerade für Nachwuchswissenschaftler ist die Publikation ihrer wissenschaftlichen Arbeiten bei den relevanten Verlagen mit finanziellen Risiken verbunden. Deshalb sind insbesondere diese zur Teilnahme aufgefordert.

Der Preisträger des Jahres 2016 ist die Online-Plattform "Open Power System Data" (OPSD) der Europa-Universität Flensburg. Diese Plattform stellt zentralisiert Daten im Bereich der Stromsystemmodellierung zur Verfügung. Die Daten helfen bei konkreten Fragestellungen zu künftigen Energiesystemen: Welche Kraftwerke werden bis wann benötigt ? Welcher Netzausbau ist nötig und welche Kosten entstehen?

Der Wettbewerb im Detail

Gründungsjahr: Der "Open Science Award Schleswig-Holstein" wird ab 2016 vergeben.

Stifter/Träger: Das Ministerium für Wissenschaft des Landes Schleswig-Holstein ist der Träger des Wettbewerbes.

Vergabeturnus: Der Preis wird jährlich vergeben.

Vergabeform: Der Preis ist mit einer Fördersumme von 2.000 Euro ausgestattet. Neben dem prämierten Projekt können weitere Projekte lobend erwähnt werden.

Vergabegremium: Über die Vergabe des Preises entscheidet eine siebenköpfige Jury, der zwei weibliche und zwei männliche Mitglieder der Arbeitsgruppe Open Science Award Schleswig-Holstein, jeweils ein Vertreter der Landesregierung und eines Medienpartners und ein Repräsentant der Open Knowledge Foundation angehören.

Informationen zur Bewerbung

Wer kann sich bewerben? Zur Teilnahme aufgefordert sind insbesondere Nachwuchswissenschaftler. Vorgeschlagen werden können universitäre oder außeruniversitäre Projekte, die an einer Institution in Schleswig-Holstein entwickelt wurden und/oder entstanden sind.

Bis wann und wo können Sie sich bewerben? Die Einreichungsfrist läuft bis 31. Oktober eines jeden Kalenderjahres. Die Bewerbung muss bei dem Wissenschaftsministerium eingereicht werden.

Ansprechpartnerin im Wissenschaftsministerium:
Regina Fiss
Telefon: 0431 988-5765
Fax: 0431-988-6-182225
E-Mail: regina.fiss@bimi.landsh.de

Weitere Informationen