Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Der Beauftragte für Naturschutz

Staatskanzlei

Der Beauftragte für Naturschutz

Als Landesnaturschutzbeauftragter ist Prof. Dr. Holger Gerth Bindeglied zwischen ehrenamtlichem und hauptamtlichem Naturschutz.

Geboren wurde Prof. Dr. Holger Gerth im Jahr 1949 in Hamburg. Aufgewachsen ist er auf dem elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb in Schönböken, Kreis Plön, wo er Landwirtschaft erlebt und gelernt hat.

Nach seinem Abitur an der Holstenschule in Neumünster studierte Holger Gerth Agrarwissenschaften an der CAU in Kiel mit nachfolgender Promotion bei Prof. Knauer, dem damaligen Landesbeauftragten für Naturschutz. Das landschaftsökologische Thema seiner Doktorarbeit befasste sich mit Landschaftspflegemaßnahmen insbesondere in der Eider-Treene-Niederung.

1979 wurde Holger Gerth von der Landwirtschaftskammer für das neu eingerichtete Referat für Naturschutz eingestellt und übernahm 1988 die Leitung der Umweltabteilung, die er bis 2006 ausfüllte. Als Nebentätigkeit leitete er über fast 10 Jahre den Landesverband der Wasser- und Bodenverbände als Geschäftsführer.

An der Gründung von "Kammertöchtern" war Holger Gerth maßgeblich beteiligt. In der LD – Landwirtschaftliche Dienstleistungsgesellschaft GmbH lagen in seiner Verantwortung die Aufgabenschwerpunkte: Erstellung von kommunalen Landschaftsplänen sowie die Erarbeitung von Umweltmanagementsystemen für Betriebe.

Die Aufgaben wurden später in der LC – Landwirtschafts-Consulting GmbH zusammengefasst mit dem Bereich der Produktzertifizierung u.a. nach dem QS-System für die Stufen Landwirtschaft, Schlachtung, Verarbeitung und Handel. Die LC GmbH hat Prof. Gerth mehrere Jahre nebenamtlich als Geschäftsführer geleitet.

Ehrenamtlich ist Holger Gerth seit 1982 Vorsitzender des Naturschutzvereins Ruhwinkel e.V. mit der Betreuung des NSG Fuhlensee und Umgebung betraut. Dieses NSG liegt in seiner Heimatgemeinde, für die er zwölf Jahre ehrenamtlich als Bürgermeister gedient hat.

Seit 2006 ist Prof. Dr. Gerth Lehrbeauftragter an der FH Kiel, Fachbereich Agrarwirtschaft in Osterrönfeld für das Wahlpflichtfach Naturschutz, Umweltschutz und Landespflege tätig. Zudem hält er Vorlesungen für das Fach Qualitätsmanagement im Masterstudiengang. 2013 wurde er zum Honorarprofessor der FH Kiel ernannt.

Seit seinem Ausscheiden aus der Landwirtschaftskammer ist Prof. Dr. Gerth Vorstandsmitglied beim SHHB Schleswig-Holsteinischen Heimatbund mit dem Aufgabenschwerpunkt Natur- und Umweltschutz. Im Landesnaturschutzverband war er stellvertretender Landesvorsitzender. In der AktivRegion Schwentine – Holsteinische Schweiz gehört er dem geschäftsführenden Vorstand an und engagiert sich für Naturschutzthemen.

Seit 1979 ist Holger Gerth Hobbyimker. Weiterhin gehören Naturbeobachtungen und Erkundungen per Fahrrad zu seinen Hobbys.

Zum 01. November 2011 wurde Prof. Dr. Holger Gerth erstmalig zum Landesbeauftragten für Naturschutz für fünf Jahre berufen. Mit Wirkung vom 01. November 2016 wurde er vom Umweltminister Dr. Robert Habeck für weitere fünf Jahre in das Amt berufen.

Kontakt

Prof. Dr. Holger Gerth
Lindenallee 25
24601 Ruhwinkel
Telefon: 04323 6604
oder
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Telefon: 0431 988-7080
Mobil: 0170 3855160
E-Mail: holger.gerth@melund.landsh.de