Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Beteiligungsverfahren zur Auswahl eines Europäischen Vogelschutzgebietes

Staatskanzlei

Beteiligungsverfahren zur Auswahl eines Europäischen Vogelschutzgebietes

Erweiterung des Europäischen Vogelschutzgebietes DE-2323-401 "Unterelbe bis Wedel" um das Teilgebiet "Teile der Breitenburger Niederung"

Mit der Bekanntmachung des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung vom 05.02.2019 im Amtsblatt für Schleswig Holstein beteiligt die Oberste Naturschutzbehörde des Landes Schleswig-Holstein gemäß § 32 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) in Verbindung mit § 22 Abs. 1 Landesnaturschutzgesetz (LNatSchG) die von der geplanten Erweiterung des Europäischen Vogelschutzgebietes DE-2323-401 "Unterelbe bis Wedel" um das Teilgebiet "Teile der Breitenburger Niederung" Betroffenen einschließlich der Behörden und öffentlichen Planungsträger sowie der nach § 3 des Umweltrechtsbehelfgesetzes anerkannten Naturschutzvereinigungen.

Die Betroffenen einschließlich der Behörden und öffentlichen Planungsträger sowie der nach § 3 des Umweltrechtsbehelfgesetzes anerkannten Naturschutzvereinigungen können bis spätestens Donnerstag, den 29.03.2018 zu dem Erweiterungsvorschlag (siehe Anlage - Kurzgutachten) Stellung nehmen. Die Stellungnahmen sind an das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Mercatorstraße 3 in 24106 Kiel zu senden.

Anlage (Kurzgutachten) - Erweiterung des Europäischen Vogelschutzgebietes (PDF 536KB, Datei ist nicht barrierefrei)