Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Eichdirektion Nord

© buntspechtG / www.pixelio.de

Eichdirektion Nord

Sie verlassen sich beim Einkaufen von Lebensmitteln, beim Betanken Ihres Fahrzeuges, bei der Fahrt mit dem Taxi oder bei Ihrer Stromabrechnung wie selbstverständlich darauf, dass die Messung richtig ist und der zu zahlende Preis stimmt.

Schwerpunkte

Damit das so ist, eichen, prüfen und überwachen wir für Sie Messgeräte, die für derartige Zwecke eingesetzt werden. Wir kontrollieren u.a., ob die Waage im Supermarkt stimmt, beim Tanken an der Zapfsäule die angezeigte Literzahl abgegeben wird oder das Taxameter im Taxi den Fahrpreis richtig anzeigt. Bei abgepackter Ware prüfen wir, ob die angegebene Füllmenge eingehalten wird.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf dem Gebiet des Waffenbeschusses. Hier werden Waffen und Munition sicherheitstechnisch geprüft.

Ziele

Unsere Arbeit hat zum Ziel:

  • Sowohl den privaten als auch den gewerblichen Verbraucher beim Erwerb messbarer Güter und Dienstleistungen vor falschen Messungen zu schützen,
  • im Interesse eines lauteren Wettbewerbs die Voraussetzungen für richtiges Messen im Handel und gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen,
  • die Messsicherheit im Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz, Umweltschutz und in ähnlichen Bereichen des öffentlichen Interesses zu gewährleisten und
  • das Vertrauen in amtliche Messungen zu stärken.

Rechtliche Grundlagen

Unsere Tätigkeit stützt sich insbesondere auf:

  • das Mess- und Eichgesetz (MessEG)
  • die Mess- und Eichverordnung (MessEV)
  • die Fertigpackungsverordnung
  • das Beschussgesetz.

Die Eichdirektion Nord ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und wurde von den Bundesländern Schleswig-Holstein und Hamburg errichtet. Am 1. Januar 2008 ist Mecklenburg-Vorpommern als weiteres Trägerland beigetreten. Die Eichdirektion Nord hat ihren Sitz in Kiel und unterhält weitere Dienststellen bzw. Außenstellen in Hamburg, Rostock, Neubrandenburg und Lübeck.