Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Bildende Kunst

Staatskanzlei

Bildende Kunst

Die Landesregierung unterstützt Projekte von Künstlerinnen und Künstlern im Bereich der Bildenden Kunst und der Kunst im öffentlichen Raum.

In Schleswig-Holstein gibt es eine lebendige und innovative Kunstszene. Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Arbeiten in eigenen Ateliers und Galerien, in den Museen des Landes und im öffentlichen Raum. Gerade in gesellschaftlich schwierigen Zeiten ist es besonders wichtig, Freiräume für die Kunst zu schaffen und zu erhalten. Deshalb unterstützt die Landesregierung Projekte von Künstlerinnen und Künstlern im Bereich der Bildenden Kunst und der Kunst im öffentlichen Raum.

Wer kann gefördert werden?

Projektantragsteller/innen aus den Bereichen bildende Kunst und Kunst im öffentlichen Raum.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

Neben einem vollständig ausgefüllten Antrag auf Förderung müssen die Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) erfüllt sein.

Wie muss die Bewerbung/der Antrag gestellt werden?

Es muss ein Antrag auf Förderung gestellt werden.
Darüber hinaus müssen dem Antrag eine ausführliche Projektbeschreibung, Anschauungsmaterialien, ein detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan (z. B. mit der Angabe des Eigenanteils, öffentlichen und privaten Zuschüsse etc.) beigefügt werden.

Wann endet die Antragsfrist?

Jedes Jahr können Anträge für Projekte bis zum 15. Januar eingereicht werden.

Wo muss der Antrag gestellt werden?

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein
Kulturabteilung
Frau Andrea Kühnast
Referat III 40
Postfach 71 24
24171 Kiel
oder per E-Mail: andrea.kuehnast@bimi.landsh.de

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter: 0431 988-5883

Welche Fristen sind zu beachten?

Nach Beendigung des Projektes wird ein Verwendungsnachweis mit einer Aus-wertung und Evaluierung zur Zielerreichung erwartet.