Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Als Lehrkraft die Fachkräfte von morgen qualifizieren!

Staatskanzlei

Als Lehrkraft die Fachkräfte von morgen qualifizieren!

Wir suchen Ingenieurinnen und Ingenieure, die als Lehrkräfte mit Begeisterung und Kompetenz ihr Wissen und ihre Erfahrung an den Beruflichen Schulen des Landes einbringen, um die Fachkräfte von morgen bei Ihrem Karrierestart zu unterstützen!

Die 33 Beruflichen Schulen des Landes Schleswig-Holstein mit mehr als 90.000 Schülerinnen und Schülern und über 4.500 Lehrkräften leisten mit der Berufsschule, der Berufsfachschule, der Fach- und Berufsoberschule, dem Beruflichen Gymnasium und der Fachschule in allen beruflichen Fachrichtungen einen wichtigen Beitrag für die Fachkräfteausbildung und Weiterqualifizierung.

Hier treffen Menschen mit unterschiedlichsten Bildungsbiografien in einem durchlässigen und innovativen System zusammen um eine Berufsausbildung zu absolvieren, um einen höherwertigen Schulabschluss mit Berufsbezug zu erlangen oder durch eine Weiterqualifizierung die Karrierechancen zu verbessern.

Wenn Sie Spaß an der Arbeit mit jungen Menschen und Erwachsenen sowie an der Vermittlung von Fachwissen und Kompetenzen haben, können Sie als Ingenieur nahezu aller Fachrichtungen (Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik, Agrarwissenschaften sowie Labortechnik/Prozesstechnik) über einen Quer-, Seiten- oder Direkteinstieg in den Schuldienst des Landes Schleswig-Holstein einsteigen.

Werden Sie Teil eines motivierten Teams und bringen Sie in einer abwechslungsreichen und kreativen Umgebung Ihre Kompetenzen und Erfahrungen ein, um junge Menschen auszubilden und für Ihre Fachrichtung zu begeistern.

alle öffnen

Aufgabenbereiche

Die berufsbildenden Schulen bieten eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten für Ingenieure:

In der Berufsschule unterrichten Sie Schülerinnen und Schüler, die sich in einer dualen Ausbildung befinden. Durch die die Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbetrieb ermöglichen Sie eine bedarfsgerechte Ausbildung der jungen Menschen, ausgerichtet an den aktuellen Herausforderungen der Berufs- und Arbeitswelt.

Die Berufsfachschule ermöglicht es Schülern, einen Berufsabschluss und die Fachhochschulreife zu erwerben um mit einem soliden berufsbezogenen Grundwissen erfolgreich ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Durch den Besuch des Beruflichen Gymnasiums erlangen sie die allgemeine Hochschulreife und gleichzeitig durch das berufsbezogene Schwerpunktfach die Grundlage für einen gelingenden Einstieg in ein Hochschulstudium oder eine Berufsausbildung.

Eine besonders interessante Herausforderung für eine Lehrkraft ist das Unterrichten an der Fachschule. Aufbauend auf einem Berufsabschluss und ersten Berufserfahrungen erlangen die Schüler hier den Abschluss zum staatlich geprüften Techniker und die Fachhochschulzugangsberechtigung.


Neben dem unterrichtlichen Einsatz bestehen für Ingenieure viele Möglichkeiten, aktiv an der Weiterentwicklung von Bildungsgängen und der Schule mitzuwirken.

Verdienst

Abhängig von den Eingangsvoraussetzungen und der gewählten Laufbahn erhalten Sie eine attraktive Besoldung nach den Vorgaben des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder oder der Besoldungsordnung für Landesbeamte. Auch eine Verbeamtung auf Lebenszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Karrieremöglichkeiten

Abhängig von den Eingangsvoraussetzungen und der gewählten Laufbahn ist ein beruflicher Aufstieg, verbunden mit neuen herausfordernden Aufgaben in Schulverwaltung, Schulentwicklung oder Schulaufsicht mit der Übernahme einer Funktionsstelle bis hin zu Tätigkeiten im Ministerium oder in der Schulleitung möglich.

Kontakt

Kontakt

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Jensendamm 5
24103 Kiel
Telefon: 0431 988-2444