Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Sozialtherapie

Staatskanzlei

Sozialtherapie

Die Sozialtherapie stellt eine besondere Form des modernen Behandlungsvollzugs für die Gefangenen dar, die zu ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft besonderer therapeutischer Mittel und sozialer Hilfe bedürfen. Der Vollzug gestaltet sich nach dem Gesichtspunkt einer "therapeutischen Gemeinschaft". Die Mitarbeiterschaft in diesen Einrichtungen verfügt über besondere Befähigungen und Erfahrungen.
Durch die mit dem Gesetz zur Bekämpfung von Sexualdelikten und anderen gefährlichen Straftaten vom 26.1.1998 erfolgte Änderung des § 9 Strafvollzugsgesetz (StVollzG) wurde der Behandlungsauftrag insbesondere für Sexualstraftäter erweitert. Dies hatte zur Folge, dass in der Justizvollzugsanstalt Lübeck im Jahre 2003 eine Sozialtherapeutische Abteilung mit 39 Plätzen geschaffen wurde. Seit dieser Gesetzeslage liegt das Schwergewicht der Sozialtherapie in der Behandlung von Sexualstraftätern.
Die Sozialtherapie ist eine durch gezielte Verknüpfung von Behandlungsmaßnahmen besonders behandlungsintensive Vollzugsform mit psychotherapeutischem Schwerpunkt.