Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Beratungsstelle Inklusive Schule (BIS)

Staatskanzlei

Beratungsstelle Inklusive Schule (BIS)

Die Beratungsstelle hat die Aufgabe, Schulen auf dem Weg zur inklusiven Bildung zu unterstützen.

Der Beratungsstelle Inklusive Schule ist die BIS-Autismus angegliedert.

Zentrale Arbeitsfelder sind:

  • Information und Beratung
  • Unterstützung inklusiver Schulentwicklungsprozesse
  • Durchführung von Ausbildungsveranstaltungen
  • Kooperation und Netzwerkarbeit

Das Bild zeigt die Mtiglieder des BIS-Teams.Das BIS-Team © IQSH


alle öffnen

Information und Beratung

Das Team der BIS informiert und berät Eltern, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler sowie andere Interessierte hinsichtlich relevanter Fragen inklusiver Arbeit an den Schulen Schleswig-Holsteins.

Downloads


Unterstützung inklusiver Schulentwicklungsprozesse

Zu den Aufgaben der BIS gehört es, Schulen auf dem Weg zur inklusiven Bildung zu unterstützen. Teilaspekte sind:

  • die Beteiligung an der Planung, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen
  • Begleitung schulischer Steuer-/Arbeitsgruppen
  • Beratung von Schulleiterinnen/Schulleitern
  • Moderation von schulinternen und schulübergreifenden Veranstaltungen

Kooperation & Netzwerk (Beispielschulen mit inklusiven Schwerpunkten)

Im Rahmen der Netzwerkarbeit übernimmt die BIS Koordinierungsaufgaben und kooperiert mit Schulen und Institutionen, die die Entwicklung eines inklusiven Systems zum Ziel haben. Außerdem wirkt sie in Arbeitskreisen mit inklusiven Zielsetzungen mit. 

Die BIS arbeitet eng mit den Förderzentren, den regionalen Kreisfachberatungen für Integration, den Kreisfachberatungen der verschiedenen Fachrichtungen, den regionalen Moderatorinnen und Moderatoren für inklusive Schulentwicklung, Verbänden und anderen außerschulischen Institutionen und Personen zusammen.

Hier finden Sie eine Übersicht über Beispielschulen mit inklusiven Schwerpunkten

Projekt "Barrierefreie Schule"

Das Projekt stellt Lehrkräften der Klassen 1-5 verschiedene Materialien zur Verfügung, mit denen sich Schülerinnen und Schüler in die Situation von Menschen mit Behinderungen hineinversetzen und ihre Schule auf „Barrieren“ zu untersuchen können.
www.barrierefreie-schule-sh.de

Das BIS-Team

Das Beratungsstellenteam setzt sich aus haupt-  und nebenamtlichen Studienleiterinnen und –leitern des IQSH und den ehemaligen regionalen Moderatorinnen und Moderatoren des Projektes InPrax zusammen. Außerdem sind unter dem Dach der BIS die Regionalberaterinnen und –berater der Beratungsstelle für die schulische Bildung von Kindern und Jugendlichen mit autistischem Verhalten (BIS-Autismus) angesiedelt. Das Team ist dem Schulartteam Sonderpädagogik zugeordnet.

Downloads

Kontakt

Beratungsstelle Inklusive Schule (BIS)
Telefon: 0431 5403-197
Fax: 0431 5403-218