Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Gesundheitsthemen im Fokus

Staatskanzlei

Gesundheitsthemen im Fokus

Von ADHS bis Zahngesundheit. Erfahren Sie mehr über Erkrankungen und Versorgungsangebote im Gesundheitsland Schleswig-Holstein.

alle öffnen

ADHS

Zwei Jungen hängen kopfüber und offensichtlich übermütig schreiend und lachend in einem roten Klettergerüst. Im Hintergrund sind grüne Bäume zu erkennen. Die Jungen tragen blaue und grüngestreifte kurze Kleidung und Turnschuhe.

Kinder bewegen sich gern. Manche Kinder neigen aber zu exzessiver motorischer Aktivität – sie sind übermäßig impulsiv und können sich nur schwer konzentrieren, einige von ihnen haben möglicherweise ADHS. Aber was genau ist ADHS eigentlich? Wie kann man es erkennen und behandeln? Wie sollen Eltern und Lehrer mit der Erkrankung umgehen? Und was können Erwachsene tun, die unter ADHS leiden?

mehr lesen

Adipositas

Das Bild zeigt einen dicken Mann in blauer Badehose am Strand.

Im Wirtschaftswunder bedeutete ein dicker Bauch Wohlstand. Heute ist Übergewicht eine Volkskrankheit, die eine Reihe von Gesundheitsrisiken mit sich bringt. Mehr als jeder zweite Erwachsene in Deutschland hat Übergewicht.

mehr lesen

Allergien

Sechs blaue Keime mit spitzen Stacheln fliegen durch eine rote, gekrümmte Röhre.

Für Betroffene fühlt es sich an wie Krieg im eigenen Körper: Die erbliche Veranlagung, auf äußere Einflüsse extrem empfindlich zu reagieren, nennt man Atopie. Zu den atopischen Erkrankungen zählen Neurodermitis, Heuschnupfen sowie allergisches Asthma.

mehr lesen

Atemwegserkrankungen

Die schwarze Silouette eines Mannes mit ausgebreiteten Armen vor einem tiefblauen Himmel an dem sich dynamische Wolkenbilder zeigen. 

Ein Mensch kann Wochen ohne Nahrung auskommen und Tage ohne Wasser. Aber nur wenige Minuten ohne Luft – genauer gesagt: Sauerstoff. Zwölf- bis 15-mal in der Minute atmet der Mensch ein und aus. Die meisten von uns müssen sich darüber keine Gedanken machen. Doch viele Menschen leiden an Atemnot aufgrund von Lungen- und Atemwegserkrankungen.

mehr lesen

Autoimmunerkrankungen

Autoimmunerkrankungen - Bild mit Keimen

Gut oder schlecht. Schwarz oder weiß. Körpereigen oder körperfremd. Für das Immunsystem gibt es kein Vielleicht, jede Bedrohung wird bekämpft. Was aber, wenn das Immunsystem den Feind nicht mehr erkennt?

mehr lesen

alle öffnen

Blut- und Knochenmarkspende

Mikroskopische Aufnahmen von Blutpartikeln.

Sie können Gesundheit spenden – mit Ihrem Blut oder Ihrem Knochenmark. In allen Regionen des Landes bieten täglich Blutspendedienste die Möglichkeit zu helfen.

mehr lesen

Bürogesundheit

Eine Frau in Grüner Bluse sitzt am Schreibtisch und hält sich den Rücken und die Stirn.

Wenig Bewegung und langes Sitzen: Alltag in den Büros Schleswig-Holsteins. Gesund ist das nicht. Aber kleine Maßnahmen können helfen, den Arbeitsalltag aktiver zu gestalten. Das beugt nicht nur Rückenschmerzen und Übergewicht vor, sondern steigert auch die eigene Produktivität.

mehr lesen

Burnout: Wenn der Akku leer ist

Portrait der Diplom-Sozialpädagogin Sabine Bogner.

Viele bekannte Persönlichkeiten haben es schon erlebt: Die Publizistin Miriam Meckel verarbeitete ihre Erfahrungen in einem Buch, Tim Mälzer zog sich zeitweise aus seiner Kochsendung zurück und Sven Hannawald beendete sogar seine Skisprung-Karriere. Doch das sogenannte Burnout-Syndrom trifft nicht nur Prominente. Wenn der Leistungsdruck steigt – im Beruf und im Privaten – geht irgendwann gar nichts mehr.

mehr lesen

Der Darm

Gläserner Mensch. Die Organe sind zu erkennen. Der Darm ist rot eingefärbt.

Über Darmkrankheiten spricht man nicht. Alles, was mit dem Darm zu tun hat, könnte eklig sein. Und dabei ist dieses Organ so wichtig für uns.

mehr lesen

Diabetes

Grüner Apfel inmitten von ausgekippten bunten Süßigkeiten vor weißem Hintergrund

Rund 200.000 Menschen in Schleswig-Holstein leiden an Diabetes. Diese Zahl ist geschätzt, denn viele Betroffene wissen gar nichts von ihrer Erkrankung. Aufklärung und Prävention sind entscheidende Maßnahmen, um den raschen Anstieg an Diabeteserkrankungen zu stoppen. Eine ausgewogene und weitgehend gesunde Ernährung und mehr Bewegung sind wie so häufig die Mittel der Wahl. Aber auch für die Betroffenen gibt es in Schleswig-Holstein viele Projekte zur Unterstützung im Alltag.

Digitalisierung in der Medizin

Ein Handy liegt auf einer flachen Hand und Blubberblasen sind drum herum.

Die Gesundheitsversorgung im Flächenland Schleswig-Holstein mit neuen Technologien verbessern.

Drogenprävention

Eine Party mit Personen die alle zur Bühne gucken.

Die billige und hochgradig süchtig machende Partydroge Crystal verbreitet sich weiter. Ein in Norddeutschland einmaliges Projekt leistet Basisarbeit zur Prävention, nicht nur gegen Crystal.

mehr lesen

alle öffnen

Erste Hilfe

Erste Hilfe: Eine Frau sichert eine unfallstelle ab und kontaktiert den notruf. Im Hintergrund leisten zwei andere Personen Erste Hilfe.

Jeden Tag müssen alleine in Deutschland 400 Menschen mit Erste-Hilfe-Maßnahmen wiederbelebt werden. 90 Prozent der Maßnahmen misslingen. Wissen Sie noch, wie es richtig geht?

Essstörungen 

Verschiedene Nahrungsmittel, darunter Wurst, Obst und Gemüse, liegen bunt durcheinander gemischt auf einem Tisch.

Der Mensch muss essen, um zu leben. Doch einige Menschen finden nicht das richtige Maß: Sie essen zu viel oder zu wenig. Sie leiden an einer Essstörung, einer ernstzunehmenden Erkrankung. In Schleswig-Holstein haben rund 500.000 Menschen Bulimie, Magersucht oder Esssucht.

mehr lesen

Ferienerholung für Kinder

Junge unter Wasser hält beide Daumen hoch.

Endlich Ferien! Darauf haben die Kinder schon lange gewartet. Sie brauchen genau wie die Erwachsenen Erholung, um neue Kräfte zu sammeln. Passiv erholen sie sich sprichwörtlich im Schlaf; aktiv erholen sie sich bei sinnvollen Freizeitbeschäftigungen, die die motorischen, psychischen und emotionalen Fähigkeiten fördern.

mehr lesen

Gender-Medizin

Das Bild zeigt zwei tabeletten. Auf der roten ist das Symbol für Frauen zu erkennen auf der blauen das für Männer.

Für sie die Autoimmunerkrankung, für ihn den Herzinfarkt. So werden klischeehaft die Krankheiten zwischen den Geschlechtern verteilt. Eine Logik, die allerdings nicht zutrifft, weiß die junge Fachrichtung Gender-Medizin.

mehr lesen

Gesundheitstourismus

Eine junge Frau im roten Badeanzug ist bis zur Hüfte im Wasser und macht Wassergymnastik.

Die Tourismusbranche ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Schleswig-Holstein. Die positive Entwicklung der Übernachtungszahlen in den letzten Jahren wird auch vom Gesundheitstourismus getragen, der immer mehr an Bedeutung gewinnt.

mehr lesen

alle öffnen

Hautgesundheit

Ein Kind mit Sonnencreme auf dem Rücken.

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie ist ein wichtiges Sinnesorgan und übernimmt darüber hinaus noch weitere zentrale Körperfunktionen. Die Haut eines Erwachsenen ist rund zehn bis zwölf Kilogramm schwer und hat eine Fläche von bis zu zwei Quadratmetern. Verletzt sich jemand stark wie zum Beispiel bei einer großflächigen Verbrennung, kann das lebensbedrohliche Folgen haben. Bereits ein Funktionsverlust von rund 20 Prozent kann tödlich sein.

mehr lesen

Herzerkrankungen

Rote EKG-Kurve auf schwarzem Grund, nach zwei Ausschlägen geht die Kurve in ein rotes Herz.

Schon bei den alten Ägyptern waren Herzerkrankungen weit verbreitet. Bei neuesten Untersuchungen an Mumien wies ein Drittel der balsamierten Leichen verkalkte Arterien auf. In der heutigen Zeit haben Herzerkrankungen sogar zugenommen. Statistisch gesehen erkranken die Nordlichter seltener am Herzen als andere Bundesbürger. Ob dabei die geographischen Bedingungen oder der frische Fisch eine Rolle spielen, ist nicht eindeutig geklärt. Auf jeden Fall gibt es in Schleswig-Holstein eine gut ausgebaute Infrastruktur für Vorsorge, Behandlung und Rehabilitation.

mehr lesen

Hörgesundheit

Mann hält sich Lupe ans Ohr, das vergrößert dargestellt wird.

In Deutschland leben etwa 15 Millionen Menschen mit einer deutlichen Hörminderung. Das bedeutet, dass sie 50 Prozent ihrer Hörfähigkeit eingebüßt haben. Dies ist aber keine reine Alterserscheinung mehr: Etwa sechs Millionen Menschen in Deutschland ab 45 Jahren sind bereits betroffen und jeder vierte Jugendliche hat irreparable Hörschäden.

Hygiene

Eine Person die sich die Hände wäscht.

Bis zu 80 Prozent aller ansteckenden Krankheiten, Grippe und Magen-Darm-Infektionen eingeschlossen, werden über unsere Hände weitergegeben. Der einfachste und effektivste Schutz ist das Händewaschen.

mehr lesen

Hypertonie

Mechanisches Herz

120/80; 130/85; 140/90. Diese Zahlen sind keine Übungsaufgaben zum Kürzen von Brüchen oder Sportergebnisse. Es handelt sich hierbei um Blutdruckwerte und auf diese sollte man achten.

mehr lesen

Krebszentrum Nord

Pfleger im blauen Hemd gibt Mann mit weißen Haaren eine Spritze

Etwa 100 Arten von Krebserkrankungen sind bekannt, sie äußern sich in verschiedenen Krankheitsbildern. Demgegenüber steht eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten. Für Standards und höchste Qualität in der Krebsbehandlung in Schleswig-Holstein sorgt das Krebszentrum Nord. Hauptsitz ist das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel.

Kurzsichtigkeit

In einer Bibliothek sitzt eine dunkelhhaarige Studentin mit dicker schwarzer Hornbrille konzentriert lesend vor ihrem Laptop.

Immer mehr Menschen fällt das scharfe Sehen in die Ferne ohne Brille schwer. Ein Grund für zunehmende Kurzsichtigkeit: zu viel Zeit vor dem Bildschirm.

mehr lesen

alle öffnen

Medizintechnik

Ein Pfleger schiebt einen Patienten in ein Computertomographiegerät. Das Bild ist in leuchtenden Pink- und Violetttönen gehalten. Die Atmosphäre ist technisch-modern.

In Schleswig-Holstein ist der Anteil der Gesundheitswirtschaft an der Industrieproduktion gegenüber dem Bundesdurchschnitt besonders hoch. Die Medizintechnik gilt dabei als besonders innovative Sparte.

mehr lesen

Nahrungsmittelintoleranz

Ein Apfel auf einem blauen Teller wird mithilfe einer Lupe vergrößert.

Manche Menschen müssen auf elementare Nahrungsmittel wie Brot oder Milch verzichten. Sie leiden unter einer Nahrungsmittelintoleranz oder auch Nahrungsmittelunverträglichkeit. Der Genuss von einem Glas Milch oder einer Scheibe Brot kann für sie unangenehme Folgen haben, denn ihr Körper ist nicht in der Lage, diese Dinge zu verdauen.  

mehr lesen

Notfallrettung

Ein Rettungs-Helicopter befindet sich im Landeanflug auf ein Schiff der DGzRS. Im Hintergrund ist Land zu erkennen. Der Helicopter wird von einem Mann in roter Rettungsuniform und weißem Helm empfangen.

Rettung ist unterwegs – Gott sei Dank! Wer selbst schon einmal aus einer Notfallsituation gerettet worden ist, der weiß, wie sehr man auf ein funktionierendes Rettungssystem und auf die Einsatzbereitschaft und die Kompetenz der Retter angewiesen ist.

mehr lesen

alle öffnen

Pflegeberatung

Individuelle Pflegeberatung im Pflegestützpunkt (Quelle: Konstantin Sutyagin - Fotolia.com)

Wenn ein Familienmitglied pflegebedürftig wird, sind meistens nicht die pflegerischen Aufgaben das größte Problem, sondern die Organisation der Pflege.

mehr lesen

Praxisnetze: Gemeinsam besser versorgt

Pesonen, die mit Linien verbunden sind. Ein Netz.

Mehrere hundert Praxisnetze gibt es mittlerweile in Deutschland. Was genau ist ein Praxisnetz? Ein regionaler Zusammenschluss von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten verschiedener Fachrichtungen sowie Psychotherapeutinnen und -therapeuten.

Psychische Störungen

Eine ältere Frau stützt eine jüngere niedergeschlagene Frau.

Ob Vincent van Gogh, Ernest Hemingway oder aktuell Sebastian Deisler: Es gibt eine Reihe von prominenten Beispielen, die zeitlebens an psychischen Störungen erkrankten. Oft bleibt die Krankheit jedoch unerkannt oder wird als kurzzeitige Verstimmungen wahrgenommen. Und der gesellschaftliche Druck „zu funktionieren“ erhöht den Leidensdruck auf die Betroffenen. Bis zu einer richtigen Diagnose kann der Betroffene schon einen langen Leidensweg hinter sich haben. Doch ist die Diagnose gestellt, gibt es viele Angebote zur Behandlung.

mehr lesen

Psychotherapie

Beratungssitzung mit zwei Personen. Eine Person macht Notizen, die andere sitzt mit gefalteten Händen da.

Eine neue bundesweite Richtlinie bringt Änderungen in der Psychotherapie. Ergänzung durch ambulante Angebote in Schleswig-Holstein.

mehr lesen

Rauchfrei leben

Aschenbecher mit ausgedrückten Zigaretten

„Rauchen kann tödlich sein!“ Drastische Bilder auf jeder Zigarettenpackung übermitteln diese Botschaft. Und doch gibt es immer noch Menschen, die rauchen. Viele wollen nicht aufhören, andere schaffen es nicht.

mehr lesen

Rheuma

Die Finger einer älteren Person umgreifen einen hölzernen Gehstock.

Besonders im Winter leiden viele Rheumapatienten verstärkt unter Schmerzen. Plötzliche Minusgrade, dauerhaft niedrige Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit wirken sich oft negativ auf Rheumabeschwerden aus. Aber was genau ist Rheuma und was sind die Auslöser? 

mehr lesen

Rückenleiden

Vor einem blauen Himmel mit Wolken ist ein kleiner junge im blauen Hemd mit Schulranzen zu sehen. er hat uns den rücken zugewannt und schaut in die wolken. der ranzen sieht im verhältnis zum kind sehr große aus.

Allein in Schleswig-Holstein fehlen jeden Tag im Durchschnitt 4.600 Berufstätige aufgrund von Rückenleiden. Zusammen produzieren sie so jährlich 1,2 Millionen Fehltage im Land. Damit liegt Schleswig-Holstein im Bundestrend.

mehr lesen

alle öffnen

Selbsthilfe

Vier Personen die Nordic Walking machen.

Ein Moment kann das ganze Leben verändern. Der Tod eines Familienangehörigen. Das Wort "inoperabel". Der Moment, in dem er zum ersten Mal zuschlägt oder der Moment, in dem die Angst die Kontrolle über das Leben übernimmt, bis am Ende nichts mehr davon übrig ist.

mehr lesen

Suchterkrankungen

Eine Frau in Jeans und orange-braun gestreiftem Oberteil sitzt mit angestellten Beinen in einer Ecke auf dem Boden. Ihren Kopf hat sie auf die Arme gelegt, die auf den Knien ruhen.

Ich habe kein Problem!“ – dessen sind sich viele Suchtkranke sicher. Denn: Sich selbst eine Abhängigkeit einzugestehen, ist der schwierigste Schritt überhaupt.

Tinnitus

Tinnitus Ohr

Für die einen ist es Krach, für die anderen Musik. 75.000 Heavy-Metal-Fans aus aller Welt gefällt es und so feiern sie ein Wochenende lang im Örtchen Wacken in Schleswig-Holstein die weltgrößte Heavy-Metal-Party. Auf ihre Ohren sollten sie dabei aber achten.

mehr lesen

Zahngesundheit

Drei Zahnputzbecher mi Zahnbürsten sind zu sehen. Der rechte ist blau, die anderen beiden sind pink, auf dem ganz linken ist eine gelbe Ente zu erkennen.

Der Zahnschmelz ist die härteste Substanz im menschlichen Körper. Nicht ohne Grund, denn unsere Zähne müssen so einiges aushalten. Ganz ohne Hilfe schaffen sie das aber nicht.

mehr lesen