Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ausbruch in Hühnerhaltung

Staatskanzlei

Ausbruch in Hühnerhaltung

Datum 12.11.2016

In einer Hühnerhaltungsanlage im Kreis Schleswig-Flensburg wurde der Geflügelpestverdacht amtlich bestätigt.

Alle 30.000 Tiere mussten in der Folge getötet werden. Unter Beteiligung der Länder kam der Krisenstab im Bundeslandwirtschaftsministerium zu einer ersten Koordinierungsrunde zusammen. Bund und Länder beschlossen dabei ein bundesweit einheitliches, risikobezogenes Vorgehen zum Schutz vor der Geflügelpest.