Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Tote Wildvögel am Plöner See

Staatskanzlei

Tote Wildvögel am Plöner See

Datum 07.11.2016

Am Großen Plöner See und kleineren Seen in der Umgebung wurden mehr als 100 tote Wasservögel gefunden.

In Polen wurden mehr als 70 Wildenten und Möwen verendet aufgefunden. Hier wurde der hochpathogene Influenza A- Subtyp H5N8 nachgewiesen. Seit dem Wochenende wurden auch am Großen Plöner See und kleineren Seen in der Umgebung mehr als 100 tote Wasservögel aufgefunden worden. Mehrere dieser Vögel wurden zunächst am Montag im Landeslabor Schleswig-Holstein untersucht. Anschließend wurden die Befunde im Friedrich-Löffler-Institut, dem nationalen Referenzlabor, bestätigt.