Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Investitionen in Verarbeitung und Vermarktung

Staatskanzlei

Investitionen in Verarbeitung und Vermarktung

Lagerhalle © Frank Koschinski (MELUR)

Schwerpunkt der Förderung sind regionale, handwerkliche und ökologische Aspekte. Vor diesem Hintergrund soll die Förderung künftig auf kleine und mittlere Unternehmen beschränkt werden. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung (V+V) landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu verbessern, um auf diese Weise zur Absatzsicherung oder zur Schaffung von Erlösvorteilen auf der Erzeugerebene beizutragen. Außerdem sollen die geförderten Vorhaben einen Beitrag zur Verbesserung der Effizienz des Ressourceneinsatzes insbesondere von Energie und/oder Wasser leisten.

Die ausführliche Maßnahmenbeschreibung erhalten Sie ab Punkt 8.2.3.3.2.

Zur Richtlinie…

Begünstigte
Gefördert werden unbeschadet der gewählten Rechtsform:

  1. Erzeugerzusammenschlüsse
  2. Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung, deren Tätigkeit sich nicht gleichzeitig auf die Erzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse bezieht.

Art der Unterstützung
Die Förderung wird als Zuschuss gewährt.

Höhe der Förderung
Entsprechend der Maßnahme M04.0002 in der jeweils gültigen Fassung der Nationalen Rahmenregelung der Bundesrepublik Deutschland für die Entwicklung ländlicher Räume.

  • Erzeugerzusammenschlüsse: 30 %
  • Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse: 25 %

Rechtsgrundlagen
Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 1305/2013

Auswahlverfahren
Die Anträge werden zu den Stichtagen 15.03. und 30.09. eines Jahres entgegengenommen. Die Vorhabenauswahl erfolgt anhand von Auswahlkriterien und einem Schwellenwert (20 Punkte). Alle bis zu dem jeweiligen Stichtag (einmal jährlich) vorliegenden Förderanträge werden nach Prüfung auf Förderfähigkeit anhand der Auswahlkriterien mit einem Punktesystem bewertet und in eine Reihenfolge gebracht. Die Bewilligung erfolgt entsprechend dieser Rangfolge im Rahmen des verfügbaren Finanzmittelbudgets. Förderanträge, die den Schwellenwert nicht erreichen, sind von einer Förderung ausgeschlossen.

Auswahlkriterien (PDF 277KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Stichtag und Budget

  • 2 Calls pro Jahr (Antragsfristen 15.03. und 30.09.)
  • • Jahresbudget für 2017 (1.789.600 €): 1. Call: 1,5 Mio € ; 2. Call: 289.600 €

Antragstellung
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
Referat V 20
Mercatorstraße 3
24106 Kiel

Ansprechpartnerin im Ministerium
Claudia Ullrich-Pohl
Tel. 0431/988-4975
claudia.ullrich-pohl@melund.landsh.de

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Mercatorstraße 3
24106 Kiel

Weitere Downloads/Links

Auswahlkriterien "Verarbeitung und Vermarktung 2014-2020" (PDF 127KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Eckpunkte der Fördermaßnahme