Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein

Staatskanzlei

Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein

Die Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein mit Sitz in Harrislee bei Flensburg bildet Fach- und Führungskräfte im Bereich Feuerwehrwesen, Katastrophenschutz und Zivilschutz aus.

Die jährlich über 200 durchgeführten Lehrgänge werden von cirka 3.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern besucht. Alle Führungspositionen in den fast 1.500 Freiwilligen Feuerwehren Schleswig-Holsteins haben als Voraussetzung eine Ausbildung in Harrislee.

Weiterhin werden Angehörige der Berufsfeuerwehren und Werkfeuerwehren hier geschult. Ergänzt wird das Angebot durch zahlreiche Veranstaltungen wie Arbeitstreffen von Fachverbänden, Workshops zu ausgewählten Themen und Seminaren.

Die Landesfeuerwehrschule Schleswig-Holstein führt die Ausbildung an zwei Standorten durch. Am Standort "Süderstraße" findet die theoretische Ausbildung in 12 neu ausgestatteten Lehrsälen mit umfangreicher Medientechnik statt.

Feuerwehrleute beim Löschen eines Brandes Feuerwehr (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © MIB

Das Übungsgelände "Am Oxer" bietet mit seinen Freianlagen, wie Übungshäusern, Bahnstrecke, Straßennachbauten und einer der größten Übungshallen Deutschlands den zeitgemäßen Rahmen für praktische Übungen. Ebenso sind Trainingsanlagen für den Atemschutz, eine Wärmegewöhnungsanlage und ein Fahrzeugpark vorhanden.

Für die Dauer ihres Aufenthaltes werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der hauseigenen Küche verpflegt und in Einzelzimmern untergebracht.

Schauen Sie doch einfach mal virtuell bei uns rein!

Landesfeuerwehrschule