Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ausgründungen

Staatskanzlei

Ausgründungen

Beratung und Finanzierung von Ausgründungen aus Hochschulen

Innovation entsteht im Kopf. Schleswig-Holstein fördert den Wissens- und Technologietransfer von den Hochschulen in die Wirtschaft.

Zu einer produktiven Gründerkultur gehört vor allem die Motivation junger Menschen an den Schulen und Hochschulen. Mut zum Aufbruch, Neugier und Ehrgeiz - das sind wichtige Erfolgsfaktoren, die Gründerinnen und Gründer auszeichnen.

Gründerberatung an den Hochschulen

Die Hochschulen in Schleswig-Holstein haben in den letzten Jahren verstärkt strategische Instrumente eingeführt und Transferstrukturen aufgebaut, um das Thema Entrepreneurship in der Hochschule zu verankern, potenzielle Existenzgründer zu beraten und in der Gründungsphase zu begleiten. Unterstützung bieten:

Die Universität zu Lübeck wurde in Kooperation mit der Fachhochschule Lübeck, dem Technikzentrum Lübeck und der IHK zu Lübeck mit dem Prädikat „EXIST-Gründerhochschule“ vom Bundeswirtschaftsministerium ausgezeichnet.

Auszeichnung als EXIST-Gründerhochschule

Finanzierungshilfen vom Seed- und Start-up-Fonds

Für die Finanzierung von Ausgründungen aus Hochschulen, aus Forschungseinrichtungen oder aus Unternehmen mit forschungs-, entwicklungs- oder wissenschaftsbasierten Aktivitäten (Seed-Phase) sowie von jungen innovativen Unternehmen (Start-up Phase) steht der Seed- und Start-up-Fonds Schleswig-Holstein zur Verfügung. Beteiligungen von 50.000 Euro bis 200.000 Euro (Seed-Phase) bzw. 350.000 Euro (Start-up Phase) sind möglich. Eine beratende Unterstützung in der Gründungs- und Umsetzungsphase ist vorgesehen.

Seed- und Start-up-Fonds II