Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Norddeutsche EnergieWende NEW 4.0

Staatskanzlei

Norddeutsche EnergieWende NEW 4.0

Die Energiewende als Chance

Die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein haben gemeinsam mit einem breit aufgestellten Konsortium aus Wirtschaft und Wissenschaft einen Projektantrag im Rahmen der bundesweiten Ausschreibung "Schaufenster Intelligente Energie Wind" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gestellt. Das gemeinsame Projekt trägt den Titel "NEW 4.0 – Norddeutsche Energiewende".

Fördermittel des Bundes

Für das "Schaufenster Intelligente Energie Wind" stehen bis zu 40 Millionen Euro an Fördermitteln des Bundes zur Verfügung. Erwartet werden Komplementärmittel in gleicher Höhe, die von den beteiligten Unternehmen zu erbringen sind.

Erprobt werden soll, ob es in einer Modellregion (hierfür steht der Begriff "Schaufenster") möglich ist, im Falle eines Stromangebots aus 100 Prozent Erneuerbaren Energien die Versorgungs- und Systemsicherheit dauerhaft zu gewährleisten, ob und wie also die Energiewende in Deutschland gelingen kann. Damit spielen innovative Erzeugungs-, Speicher- und Lastmanagements eine wichtige Rolle.

Potenziale der Westküste nutzen

Die Windenergie erzeugende Westküste und die Verbrauchsregion Hamburg sollen zu einer solchen Modellregion verknüpft werden, um in einem Großversuch zu zeigen, dass die Integration von bis zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien möglich ist – versorgungs- und systemsicher, kostengünstig und gesellschaftlich akzeptiert. Dieses Projekt wird tatkräftig von der Landesregierung unterstützt.

Denn mit dem Projekt NEW 4.0 sind große Chancen für die Entwicklung und wirtschaftliche Nutzung der Erneuerbaren Energien in Norddeutschland verbunden. Es vertieft die Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Schleswig-Holstein. Zudem bietet es den beteiligten Unternehmen die Möglichkeit, sich auf diesem Feld sichtbar zu profilieren.

Die Westküste als Modellregion

Die Modellregion für das Projekt NEW 4.0 bezieht die gesamte Westküste Schleswig-Holsteins ein, nämlich die Kreise Dithmarschen und Nordfriesland sowie Steinburg und Pinneberg. Damit hat die Westküstenregion die große Chance, ihre Leistungsfähigkeit und Kompetenzen auf dem Feld der Erneuerbaren Energien (mit dem Schwerpunkt Windenergie) unter Beweis zu stellen.

Die Verknüpfung zu Wissenschaft und Forschung bei der Realisierung des Großversuchs bietet zusätzliche Impulse für Innovation und Technologietransfer, um die Wettbewerbsfähigkeit der schleswig-holsteinischen Unternehmen zu stärken.

Hier geht's zum Projekt-Video