Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Staatskanzlei

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Menschen, die über viele Jahre ehrenamtlich tätig gewesen sind, können mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden. Vorausgesetzt werden selbstständige Leistungen über einen langen Zeitraum.

Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Laudationes

Ministerpräsident Daniel Günther hat am 5. Dezember sieben Schleswig-Holsteinern für ihr ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes verliehen.

Menschengruppe Verleihung der Ehrennadel an Harald Werner (v.l.), Heide Otte, Gisela Manzel, Günther Gebhardt, Erdmute Jonathal, Gerd-Günter Finck und Rainer Naujox durch Ministerpräsident Daniel Günther (3.v.l.) am 05.12.2017. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Verleihung der Ehrennadel an Harald Werner (v.l.), Heide Otte, Gisela Manzel, Günther Gebhardt, Erdmute Jonathal, Gerd-Günter Finck und Rainer Naujox durch Ministerpräsident Daniel Günther (3.v.l.) am 05.12.2017. © Frank Peter

alle öffnen

Gerd-Günter Finck, Bad Oldesloe

Gerd-Günter Finck gründete 1997 die Selbsthilfegruppe "Bürgerinitiative Stoltenrieden" in Bad Oldesloe. Aus dieser entwickelte sich 2001 der Verein FIT (Für Integration und Toleranz). Zehn Jahre war Gerd-Günter Finck dort Vorsitzender. 2013 gab er den Impuls für die Gründung des Forums für Migration und Integration, in das der Verein FIT überging. Er bietet historische Stadtführungen an und ist seit 2015 Geschäftsführer im Kreisverband Stormarn des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Außerdem arbeitet er als Miet- und Sozialberater im Familienzentrum Oase, welches er mitgründete.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Günter Gebhardt, Kiel

Günter Gebhardt hat sich seit Jahrzehnten besondere Verdienste als Blutspender erworben. Er gehört zu den verlässlichen Blutspendern des Instituts für Transfusionsmedizin im Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und hat mehr als 150 Mal Blut gespendet.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Erdmute Jonathal, Bad Bramstedt

Erdmute Jonathal ist seit zweieinhalb Jahrzehnten Beauftragte der Scheersberg-Lehrgänge des Sängerbundes Schleswig-Holstein, dem sich über 12.000 Sänger angeschlossen haben. Sie ist Koordinatorin für die Chorleiter-Ausbildung im Sängerbund und kümmert sich um die Erstellung von Zeugnissen und Urkunden. Erdmunte Jonathal spricht sich mit den Dozenten ab und organisiert das Programm und die Terminplanung des Sängerbundes. Sie war außerdem zeitweise Vizepräsidentin des Sängerbundes.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Gisela Manzel, Reinbek

Gisela Manzel war 1989 Mitbegründerin des Museumsvereins Reinbek und ist bis heute Vorsitzende des Vereins. Sie sammelt Exponate, Fotografien, Dokumente und Berichte von Zeitzeugen aus Reinbeks Vergangenheit. Gisela Manzel organisierte Ausstellungen zu heimatkundlichen und kulturhistorischen Themen. Die Ausstellung "775 Jahre Reinbek - der lange Weg zur Stadt" war so erfolgreich, dass sie dauerhaft im Schloss Reinbek blieb. Zudem kennzeichnet sie Orte in Reinbek durch Informationstafeln und bietet stadtgeschichtliche Rundgänge, Vorträge und Gespräche in den Stadtteilen an.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Rainer Naujox, Rellingen

Rainer Naujox leitet seit mehr als zehn Jahren die Ortsgruppe Pinneberg des Vereins "Naturfreunde Deutschlands". Der Verein möchte die Vielfalt der Natur erhalten. Besucher sollen die Natur erleben und lernen, wie wichtig die Natur ist. Dafür hat Rainer Naujox eine Wanderbroschüre herausgegeben und bietet Wandertouren an, bei denen man Moore und Marschlandschaften im Kreisgebiet erkunden kann. Darüber hinaus organisiert er Vorträge und Seminare zur Bewahrung des Naturerbes. Rainer Naujox engagiert sich beim Bau von Vogelnistkästen und Fledermaushöhlen und machte sich stark im Kreis-Naturschutzbeirat.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Heide Otte, Flensburg

Heide Otte kümmert sich seit fast 25 Jahren um das Betreuungswesen in Schleswig-Holstein. Sie war 20 Jahre lang im Vorstand des Betreuungsvereins Flensburg und war stets ein Rückhalt für hauptamtliche Mitarbeiter. Heide Otte kümmerte sich oft parallel um zwei bis drei Betreuungen, bildete sich regelmäßig fort und ließ andere an ihren Erfahrungen teilhaben. Bei Veranstaltungen informiert Heide Otte über das Thema "Betreuung" und wirbt für das Ehrenamt. Sie kümmert sich aktuell um eine schwerstbehinderte junge Frau, die auf aufwendige ärztliche Versorgung angewiesen ist.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017

Harald Werner, Stockelsdorf

Harald Werner ist Präsident des Fördervereins "Gesellschaft der Freunde des Volkstheaters Geisler". Er sorgte dafür, dass das Theater ohne staatliche Fördermittel betrieben werden kann und eine Kooperation mit der Sommeroperette Lübeck entstehen konnte. Er ist in der Gemeindevertretung Stockelsdorf und als Bürgervorsteher Ansprechpartner für die Bürger der Gemeinde. Er ist Mitglied des Kreistages Ostholstein und engagiert sich in verschiedenen Ausschüssen. Er war zwölf Jahre im Kirchenvorstand und hat sich nach dem Tod der Gründerin für die Aufrechterhaltung der "Praxis ohne Grenzen" eingesetzt.

Ehrennadel des Landes, Dezember 2017