Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Staatskanzlei

Auszeichnungen - Ehrennadeln

Menschen, die über viele Jahre ehrenamtlich tätig gewesen sind, können mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet werden. Vorausgesetzt werden selbstständige Leistungen über einen langen Zeitraum.

Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Laudationes

Ministerpräsident Daniel Günther hat am 8. Mai sechs Schleswig-Holsteinern für ihr ehrenamtliches Engagement die Ehrennadel des Landes verliehen.

Menschengruppe Verleihung der Ehrennadel an (v.l.) Joachim Sprenger, Reinhold Möller, Karl-Heinz Langer, Martin Kube, Peter Dittmer und Siegfried Austel durch Ministerpräsident Daniel Günther (3.v.r.) am 08.05.2018. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Verleihung der Ehrennadel an (v.l.) Joachim Sprenger, Reinhold Möller, Karl-Heinz Langer, Martin Kube, Peter Dittmer und Siegfried Austel durch Ministerpräsident Daniel Günther (3.v.r.) am 08.05.2018. © Frank Peter

alle öffnen

Siegfried Austel, Lübeck

Siegfried Austel engagiert sich für den Kurort Travemünde und gründete dort 2003 den Verein für Heimatgeschichte der Hansestadt Lübeck. Später gründete er das Heimat-Seebadmuseum, das er seitdem als Vorsitzender ehrenamtlich leitet. Das Museum zeigt die über 200-jährige Geschichte des Seebades und bietet den Besuchern zahlreiche Informationen mit Exponaten, Filmen und Hörstationen. Siegfried Austel hat sich außerdem Verdienste im berufsständischen sowie im Ausbildungsbereich des Friseurhandwerks erworben.

Ehrennadel des Landes, Mai 2018

Peter Dittmer, Laboe

Peter Dittmer gehört als „Ostsee-Peter“ zu den ehrenamtlichen Botschaftern Laboes und wirbt bei Veranstaltungen für das Ostseebad. Er hat das virtuelle Tagebuch „Wir in Laboe“ mit initiiert und ist täglich unterwegs, um über das aktuelle Geschehen in Laboe zu berichten. Daneben engagiert er sich in der Laboer Archivgruppe, um der Öffentlichkeit historische Schriften und Fotos zugänglich zu machen. Außerdem gestaltet er jährlich einen Kalender mit historischen Aufnahmen.

Ehrennadel des Landes, Mai 2018

Martin Kube, Lübeck

Martin Kube lebt in einer Seniorenresidenz in Travemünde und engagiert sich dort für die anderen Bewohner. Er ist Leiter einer Tischtennisgruppe sowie Veranstalter musikalischer Angebote. So präsentiert er regelmäßig unter dem Motto „Spiel mir eine alte Melodie“ bei Veranstaltungen seine Plattensammlung. Außerdem beteiligt er sich an Handwerkermärkten zugunsten wohltätiger Zwecke Früher engagierte er sich über 30 Jahre lang für Menschen in Ecuador und sammelte bundesweit Spenden, um das Andendorf Tocachi zu unterstützen.

Ehrennadel des Landes, Mai 2018

Karl-Heinz Langer, Bordesholm

Karl Heinz Langer war Regisseur und Darsteller an der Niederdeutschen Bühne in Kiel sowie Leiter der Niederdeutschen Bühne Preetz. Auch Grundschulkindern hat er die Sprache nahegebracht, sie auf Lesewettbewerbe vorbereitet und die Veranstaltungen „Schölers lest Platt“ moderiert. In Kooperation mit der Gemeindebücherei und der Volkshochschule Bordesholm veranstaltet er niederdeutsche Lesungen. Außerdem richtet er Leseabende unter dem Titel „Plattgold“ aus.

Ehrennadel des Landes, Mai 2018

Reinhold Möller, Schieren

Reinhold Möller leitet den Ortsverband Warder des Sozialverbandes Deutschland. Neben Vorträgen zu sozialen Themen, Veranstaltungen und Ausflügen kümmert er sich die Begleitung und Beratung von hilfsbedürftigen Menschen und bietet Fahrdienste an. Im Kreisverband Segeberg war er Revisor und unterstützt heute als stellvertretender Vorsitzender die 27 Ortsverbände bei Wahlen sowie geselligen Angeboten. Er hat gemeinsam mit dem Kreisschatzmeister die finanziellen Angelegenheiten im Blick und hilft bei der Vor- und Nachbereitung von Vorstandssitzungen sowie Kreisverbandstagungen

Ehrennadel des Landes, Mai 2018

Joachim Sprenger, Kremperheide

Joachim Sprenger engagiert sich seit mehr als zwei Jahrzehnten als Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Kremperheide und kümmert sich besonders um den Nach-wuchs in der Jugendfeuerwehr. Unter seinem Mitwirken wurde 1996 die Jugendfeuerwehr Bahrenfleth-Kremperheide-Krempermoor gegründet, die heute eine der größten im Kreis Steinburg ist. Joachim Sprenger motivierte viele Jugendliche, ein Instrument zu spielen, und rettete so den Jugendmusikzug vor der Auflösung. Im Kreisfeuerwehrverband war er Dozent und baute die Einsatzleiterfortbildung mit auf.

Ehrennadel des Landes, Mai 2018