Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Ehrenamt in SH: Hartmut Tank

Staatskanzlei

Ehrenamt in SH: Hartmut Tank

Hartmut Tank engagiert sich seit rund 25 Jahren für die plattdeutsche Sprache und das Theater. Bei den pinneberger bühnen führt er Regie "op platt".

Hartmut Tank bei der Verleihung der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holsteins mit Ministerpräsident Torsten Albig. Hartmut Tank und Torsten Albig bei der Verleihung der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holsteins. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Als Dank für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement wurde Hartmut Tank 2015 mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. © Staatskanzlei

Hartmut Tank stand das erste Mal während seiner Studienzeit auf einer Theaterbühne, und bis heute heute hat ihn die Freude am Schauspiel nicht mehr losgelassen. Der Lehrer gründete an seiner Schule deshalb eine Theater-AG, doch das reichte ihm nicht: Im Jahr 1990 trat er zusätzlich dem Verein pinneberger bühnen bei, den er mehr als 20 Jahre lang leitete.

Regisseur und Schauspieler gleichzeitig

Dort sind in 25 Jahren 60 Stücke und über 400 Aufführungen zusammengekommen, bei denen er selbst auf der Bühne stand und oft auch Regie führte. "Am Theaterspielen begeistert mich am meisten, dass man in eine Rolle schlüpfen kann und dann auch wirklich etwas ganz anderes spielen kann, als man in Wirklichkeit ist", schwärmt Tank von seiner Leidenschaft.

Mehr Information

link pinneberger bühnen e.V.

Einsatz für die plattdeutsche Sprache

Der Pinneberger erzählt: "Ich bin Plattdeutscher." An der Sprache gefalle ihm, dass die Sprache sehr herzlich und anrührend sei und Menschen, wenn sie miteinander Plattdeutsch sprechen, gleich eine ganz andere Beziehung zueinander hätten. Besonders wichtig für ihn ist deshalb, dass die Theaterstücke alle auf niederdeutsch sind. Da überrascht es nicht, dass er auch seine Regieanweisungen "op Platt" gibt.

Darüber hinaus engagiert sich Tank für die plattdeutsche Sprache sowie in Pinneberger Museumsprojekten. Zudem begleitet er die Plattdeutsch-AG seines Schauspielkollegen Peter Heinitz alle drei Wochen mit der Gitarre. Laut Heinitz könne er besonders gut mit den Kindern und Jugendlichen umgehen. "Wenn ich ungeduldig werde, ist er der ruhige Pol. Die Kinder fragen dann nach zwei Wochen schon immer: 'Wann kommt Hartmut wieder?'", erzählt er.

Träger der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein

Als Dank für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement wurde Hartmut Tank am 19. Januar 2015 mit der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Auch die Pinneberger Bürgermeisterin Ute Steinberg dankte ihm für seine Bereicherung des kulturellen Lebens in Pinneberg. Auf platt betonte sie: "Hartmut Tank, hol di fuchtig und bliev as du büst. Wi bruk in Pinneberg en Kerl, en, as du en büst", also "Bleib gesund und so, wie du bist. In Pinneberg brauchen wir Leute wie dich!"