Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Rettungsmedaille für Hendrik Lüders

Staatskanzlei

Rettungsmedaille für Hendrik Lüders

Das Land ehrt seit 1954 Rettungstaten bei besonders mutigem Einsatz mit der Rettungsmedaille, wenn sich gerettete Person und Retter in Lebensgefahr befanden oder wenn für die Allgemeinheit eine erhebliche Gefahr abgewendet worden ist.

Verleihung der Rettungsmedaille

Ministerpräsident Torsten Albig hat am 20. Februar 2017 Hendrik Lüders aus Dingen (Kreis Dithmarschen) mit der Rettungsmedaille ausgezeichnet. Er hatte im November vergangenen Jahres seinen hilfsbedürftigen Nachbarn am frühen Morgen aus seinem brennenden Haus gerettet.

Zwei Männer stehen nebeneinander Verleihung der Rettungsmedaille an Hendrik Lüders durch Ministerpräsident Torsten Albig am 20. Februar 2017. (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster)Verleihung der Rettungsmedaille an Hendrik Lüders durch Ministerpräsident Torsten Albig am 20. Februar 2017. © Frank Peter

"Es war ein Einsatz in höchster Not: Sie haben die Haustür eingeschlagen, sich zum Schutz gegen den Rauch ein nasses Handtuch ums Gesicht gewickelt und konnten so den schlafenden Nachbarn wecken und ihn aus dem Haus bringen", sagte Albig. Für Hendrik Lüders sei es selbstverständlich gewesen, umgehend zu helfen. "Sie haben sich in Lebensgefahr begeben, um ein Leben zu retten", so der Ministerpräsident. Die Rettungsmedaille sei die Anerkennung für sein entschlossenes Handeln. "Unser Dank gilt Ihrem großen Mut. Sie dürfen sehr stolz auf sich sein. Das Land Schleswig-Holstein ist es in jedem Fall", sagte Albig.