Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Projekt „Assistierte Ausbildung - ASS"

Staatskanzlei

Projekt „Assistierte Ausbildung - ASS"

Projekt „Assistierte Ausbildung - ASS", inab Kiel

Jugendliche, die aufgrund eines schwächeren Schulabschlusses Schwierigkeiten haben einen Ausbildungsplatz zu finden, oder die aufgrund sonstiger Problemlagen eine duale Berufsausbildung nicht bewältigen können, finden im Projekt "ASS" Unterstützung und Begleitung vor und während des ersten Jahres der Ausbildung. Die Schwerpunkte der Projektarbeit liegen hierbei auf dem Berufsfeld Dienstleistung (Einzelhandel, Gastronomie, Pflege).
Betriebe, die die Potenziale vermeintlich schwächerer Jugendlicher im Rahmen einer dualen Berufsausbildung fördern möchten, erhalten Beratung sowie Hilfe bei der Erarbeitung von Lösungswegen bei Schwierigkeiten während der Ausbildung.

Verfahren: Projektanträge können alle Stellen außerhalb der Landesverwaltung unter folgender Adresse einreichen.

Ministerium für Schule und Berufsbildung
des Landes Schleswig-Holstein
Referat III 31
Jensendamm 5
24103 Kiel

Die Förderrichtlinie sowie den Antrag auf Gewährung von Zuschüssen finden Sie unter Richtlinie über die Förderung von innovativen Projekten zur Unterstützung der dualen Ausbildung.

Wichtiger Hinweis:
Nach § 2 Absatz 3 in Verbindung mit § 5 des Landesmindestlohngesetzes gewährt das Land Schleswig-Holstein Zuwendungen nach der Landeshaushaltsordnung nur, wenn die Zuwendungsempfängerinnen und Zuwendungsempfänger ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für die Dauer des Bewilligungszeitraumes mindestens den festgelegten Mindestlohn in Höhe von 9,18 Euro (brutto) pro Zeitstunde zahlen. Eine diesbezügliche Erklärung - Sie finden Sie nachfolgend zum Herunterladen - ist zusammen mit dem "Antrag auf Gewährung von Zuschüssen" einzureichen.