Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Staatskanzlei

Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU) ergänzt die betriebliche Ausbildung dort, wo die geforderten Kenntnisse und Fertigkeiten am Ausbildungsort nicht oder nicht im vollen Umfang vermittelt werden können.

Handwerker bearbeitet mit dem Stecheisen einen Balken Handwerker Stecheisen (Vergrößerung öffnet sich im neuen Fenster) © M. Staudt / grafikfoto.de

Viele der kleinen Handwerksbetriebe in Schleswig-Holstein sind allein nicht in der Lage, die erforderliche inhaltliche Bandbreite der Ausbildung abzudecken und könnten ohne Unterstützung keine Ausbildungsplätze einrichten. Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung ist eine der elementaren Maßnahmen zur Fachkräftegewinnung im Handwerk in Schleswig-Holstein.

Die Handwerkskammern Flensburg und Lübeck bieten die überbetrieblichen Lehrgänge an. Die jeweils ein- bis zweiwöchigen Lehrgänge finden in den Berufsbildungsstätten der Handwerkskammern oder der Kreishandwerkerschaften statt und werden sowohl in den Grund- als auch in den Fachstufen angeboten. Mindestens 5.300 Jugendliche sollen Jahr an den überbetrieblichen Lehrgängen teilnehmen und damit von der Förderung profitieren.

Projektträger und Ansprechpartner

Handwerkskammer Flensburg
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
www.hwk-flensburg.de - für Auszubildende

Ansprechpartner: Herr Dirks
Tel.: 0461 866-131

Handwerkskammer Lübeck
Breite Straße 10-12
23552 Lübeck
www.hwk-luebeck.de - überbetriebliche Lehrlingsunterweisung

Ansprechpartnerin: Frau Bergmann
Tel.: 0451 1506-121

Weiterführende Informationen

Informationen und Unterlagen für Projektträger bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein: Seite der IB.SH