Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Regionale Ausbildungsbetreuung

Staatskanzlei

Regionale Ausbildungsbetreuung

Unterstützung und Beratung für Auszubildende und Unternehmen zur Verhinderung vorzeitiger Vertragslösungen sowie für jugendliche Ausbildungsabbrecher/innen.

Im Rahmen der Regionalen Ausbildungsbetreuung werden Jugendliche beraten, die

  • Probleme während der beruflichen Ausbildung haben oder ihre Ausbildung abbrechen wollen und noch keine Alternative kennen,
  • ihre Ausbildung bereits abgebrochen haben und eine weitere Ausbildungsmöglichkeit suchen.

Junge Leute bei der Ausbildung zum Koch © M. Staudt (grafikfoto.de)

Auch Eltern, Ausbilder/innen in Betrieben und Mitarbeiter/innen berufsvorbereitender Maßnahmen werden kostenlos beraten. Ein breit gefächertes Netzwerk von Kooperationspartnern (Kammern/Innungen, Jobcenter/Agenturen für Arbeit, Migrationssozialberatung u.v.m.) steht zur Erreichung des Beratungserfolges unterstützend zur Verfügung. Bis zum Ende der Förderperiode sollen etwa 8.900 Teilnehmende erstmals beraten werden.

Projektträger und Ansprechpartner

Übersichtskarte mit Ansprechpartnern (C 3)

Weiterführende Informationen

Webseite Regionale Ausbildungsbetreuung: Regionale Ausbildungsbetreuung

Informationen und Unterlagen für Projektträger bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein: Seite der IB.SH