Landesportal Schleswig-Holstein

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen

Staatskanzlei

Gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen

Gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen von Haushaltsabfällen unterliegen speziellen Anforderungen der Paragrafen 17 und 18 des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, sofern sie nicht im Auftrag des jeweiligen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers durchgeführt werden. Insbesondere sind derartige Sammlungen drei Monate vor Beginn beim LLUR anzuzeigen.

Seit dem Inkrafttreten der neuen Regelungen im Jahr 2012 hat es zahlreiche Beschwerden über illegale und vermeintlich illegale Sammlungen gegeben.

Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen und Formblätter:

Grundsätzliche Anforderungen an gewerbliche und gemeinnützige Sammlungen

Informationsblatt "Hinweise zu gewerblichen Sammlungen von Abfällen aus privaten Haushaltungen nach § 18 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG)" (PDF 128KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Illegale Sammlungen (Was ist illegal? Auflistung illegaler Sammlungen) (PDF 2MB, Datei ist nicht barrierefrei)

Informationsblatt "Hinweise zum Umgang mit illegal aufgestellten Sammelcontainern auf Privatgrundstücken sowie Waschkörbesammlungen" (PDF 139KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Formular für die Anzeige gemeinnütziger Sammlungen (xlsx 96KB, Datei ist nicht barrierefrei)

Formular für die Anzeige gewerblicher Sammlungen (docx 217KB, Datei ist nicht barrierefrei)